Metamorphose – vom Hühnerei zum Osterei

DIY Ostereier (3)
Vorab ein herzliches Dankeschön an unsere zwei Damen von der eierlegenden Fraktion. Durch euren Verdienst wurde mir dieser Beitrag ermöglicht. Lasst nicht nach in eurem unermüdlichen Eifer, uns mit Eiern zu beliefern. Ihr macht die Welt ein bisschen reicher, leider nicht bunter. Ihr legt ja nur braune Eier. Denkt nicht an den Ruhestand. Sagt nicht schon ein Sprichwort: „Sich regen bringt Segen!“. Etwas tun, wie zum Beispiel Eier legen, das hält fit bis ins hohe Alter. Sicher, sicher! Macht es, bis ihr umfallt. Es kann doch kein schöneres Ableben geben 🙂 .
So. Schluß mit der Lobhudelei!

Nette Bilder und dämliches Gequatsche. Eine gute Mischung 🙂

DIY Ostereier (4)
Wie ihr seht, habe ich einfach an die Eier Quasten mit meinem Metallicglitzergarn gemacht.

DIY Ostereier (2)
Die ursprünglich braunen Eier wurden von mir mit kupferfarbener Acrylfarbe eingerieben. Gibt einen schönen Farbglanz. Sie sind voll im Trend. Kupfer ist doch noch „IN“?
Oder ist am Ende der IN-ICE an mir vorbeigerauscht? Egal. Oder – wie man in Bayern sagt: „Weis a scho wurscht is!“.
Mir gefallen sie, egal ob in oder out.

DIY Ostereier (7)
DIY Ostereier (5)
Zweige von der Kornelkirsche, welche im Augenblick gerade blühen, geben einen schönen Frischeakzent.
In mein gefilztes Körbchen habe ich ein, mit Nasssteckschwamm und Wasser befülltes, Marmeladenglas gestellt. Durch den Steckschwamm kippen die wenigen Zweige nicht zur Seite und bleiben standfest.

DIY Ostereier (6)
Sieht gut aus und riecht gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.