Ja, ich gestehe: Ich sage auch „Nein“

Das Gelabere von zwei Frauen neulich: „Du hast immer für mich Zeit! Du sagst immer ja, wenn ich etwas brauche. Toll!!“ Das hat mich fast zum kotz… gebracht.
Wenn ich mir zum Beispiel vorstelle der Mann (meiner) würde zu allem ja sagen, ständig, ever and ever… Irgendwann würde ich ihm sachte auf den Kopf klopfen um zu testen ob das Oberstübchen gefüllt oder am Ende gar hohl wäre.
Ein Hoch auf das „Nein“! Und ich mag ihn den Struwelpeter, diesen Nein-Sager.
Manchmal ist ein „Nein“ zum anderen ein „Ja“ zu sich selbst. Ist das nicht schön formuliert? Jetzt dürft ihr alle „Ja“ sagen 🙂
Nein, solches Frauengequatsche höre ich mir kein zweites Mal an. Bei den ersten Anzeichen einer sich anbahnenden Lobhudelei auf das „immer-ja-sagen“, mache ich mich vom Acker, gehe auf`s Klo, raus, irgendwohin, denn ich weiß: Alles andere ist besser als dieses…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.