Outdoorhäkeln

Ja, ich bin auch inkonsequent. Besser ausgedrückt bin ich konsquent inkonsequent.
Hab ich doch tatsächlich im letzten Post einen Beitrag angekündigt, der mal wieder aufgeschoben wird. Kurz, nur sehr kurz habe ich mich hinterfragt, ob meine Vorgehensweise auch akzeptabel ist. Euch so Ankündigungen zu machen und dann vertrösten. Da klopft dann schon mein Gewissen an. Darf es. Habe ihm nicht aufgemacht. Das ist gut so, für mich. Zum Bloggen braucht es sehr viel persönliche Freiheit. Der Alltag fordert ein bestimmtes Schema. Die Freizeit zeichnet die Freiheit aus, Dinge zu tun oder zu lassen. Freizeit ist persönlicher Freiraum. Ich habe kein Bloginstandhaltungsschema. Mein Rhytmus ist, dass ich mir fast keinen auferlege. Zur Zeit und die letzten Monate schreibe und produziere ich mich gern im Netz 🙂 Fast täglich. Es macht Spaß weil ich nicht müssen muss.
Schreibe und häkle was ich will. Weil ich aber noch nicht die fünfzehnte Häkelblogbetreibererleuchtungsstufe erreicht habe, gibt es doch das ein oder andere zu überdenken. Grundsätzlich entscheide ich zu meinen Gunsten. Das kommt auch euch zugute. Ein Hoch auf meine Inkonsequenz.
So. Nun, nach einem langen Vorwort, zum eigentlichen heutigen Beitrag, dem Outdoohäkeln. Ich habe heute draußen was für draußen gehäkelt.

crochet border (2)

Eine „mal-wieder-Borte“ für unsere Windfangtür. Ohne sie würde uns der Westwind von der Terasse pusten. So wie zum Beispiel heute 🙂

crochet border (6)

An der gegenüberliegenden Terassenseite hält eine Schilfrohrmatte, welche zugleich als Rankgestell für die Kiwipflanze dient, die östlichen Luftströme in Schach. An dieser würde sich eine Häkelborte auch gut machen. Seht selbst:

crochet border (3)
crochet border (5)
crochet border (4)

Probehalber habe ich schon mal die Windfangtürhäkelborte dran gehalten. Hat was.

Krusche in meinen Acrylvorräten, was noch so Buntes vorhanden ist, um in den nächsten Tagen, bei schönem Wetter, auf der Liege liegend, die Matte zu beborteln 🙂

 

Ein Gedanke zu „Outdoorhäkeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.