Geistiger Horizont erweitert mit: Handicrunch

Durch eine meiner Töchter bin ich auf diese Tücher gestoßen. Zu verwenden als Wandtuch, Überwurf, Tischdecke… Und sie sind sehr günstig zu haben. So um die zehn Euro.
Ihres hängt an der Wand:

handicrunch-3

Meines hängt noch über dem Wäscheständer:

handicrunch
handicrunch-2

Landet aber noch an der Wand. Wahrscheinlich gesellt sich noch eine Lichterkette mit dazu. Lichttechnisch verspüre ich den Drang nach: Hier ein Tischlämpchen, dort ein Lichterkettchen, da ein Teelicht, drüben eine Stehlampe, dann wieder eine Aromalampe, ein Teelicht, eine Lichterkette…
Mein Stromlieferant freut sich, ich mich auch 🙂
Und – der erste Lebkuchen ist gefuttert. Sorry. In einem Kunstkaffee war der Kuchen alle. Der nette Besitzer bot uns einen sehr leckeren Lebkuchen an. Da konnte ich nicht nein sagen. Ich verbuche das als „künstlerische Lebkuchenaktion“ und nicht als „gemeine Verfressenheit“. Weil ich schon dabei bin mit dem Gestehen und so: Ich habe auch noch einen Weihnachtsmarkt besucht. Auf dem Gebrauchtmöbel und -bücherareal gibt es einen. Um noch einen schönen Retrostimmungsartikel für die bald einsetzende Adventszeit (in drei Wochen ist es so weit) zu ergattern. Es hat sich gelohnt. Ein toller großer vielschichtiger Holzstern, innen beleuchtet, hat sich – äh –  mich gefunden. Und? Er hängt schon. Tschuldigung! Beleuchtet. Nochmals Entschuldigung ;). Sieht aber sehr sehr schön aus und erfreut mich schon jetzt. Ich weiß, diese Maßlosigkeit. Aber über die Stränge schlagen und mal maßlos sein ist auch schön! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.