Archiv der Kategorie: Wohnen

Sonntäglicher Streifzug…

…durch das Haus. Draußen läuft: „Vom eisigen Winde verweht“, deswegen streife ich mit dem Fotoapparat durch diverse Wohnräume und fange mir freudebereitende Arrangements ein. Bunte Bilder vertreiben schneller das kurze, winterliche Intermezzo. Dass mir jetzt nur niemand schreibt: „Ich liebe diese Kälte, den Schnee und den Wind“. Zugelassen ist nur Gejammere, mit einer Portion Optimismus auf wärmere Zeiten.
Die kommen ganz bestimmt! Sicher 🙂

Euch viel Freude beim Farbe Tanken – und einen angenehmen, kuscheligen Sonntag 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich sag mal: Lampenschirm umhäkeln

Ich lasse mal die Bilder für sich sprechen. Nach so rumlabern ist mir grad nicht.
Nur eins: Er gefällt mir richtig gut und hoffentlich läuft mir nochmal so ein Gestell über den Weg. Oder doch nicht. Hm.  Lampenplatztechnisch wird es im Haus schon etwas eng. Dunkle Ecken sind rar, quasi vom Aussterben bedroht. Das ist nicht schön. Menno 😉
Ach was, ich halte trotzdem Ausschau. Gucken kann man doch… 🙂

Lampe bei Tag:

 


Lampe bei Nacht unbeleuchtet:


Lampe bei Nacht beleuchtet. So. Alle Variationen durchgespielt:

Lasst euch morgen nicht vom Winde verwehen 🙂

Herbstliche Deko – voll einfach

Das ins Körbchen gesprungene Kugelmoos hat den Weg ins Haus gefunden. Es ist ein Hauptdarsteller in meiner Herbstdeko.

 

 

Wer sich so etwas Ähnliches nachbauen möchte benötigt:
einen flachen Teller/ Schale
Moos
Kerze
Naturmaterialen, die draußen leicht gesammelt werden können (Eicheln, Kastanien, fette Henne, Hagebutten…)
Alles auf den Teller draufpacken und fertig. Handwerkliches Geschick ist fast nicht von Nöten. Kann der Kategorie „Deko für Dummies“ zugeordnet werden. Einfach und hübsch anzusehen

 

 

Leerer Platz wird rar

Bei mir ist viel geboten 😉 Freie Wandflächen schrumpfen dahin. Mir ist nach viel und mein männlicher Mitbewohner, nicht ein Kater, nein, mein Mann, legt kein Veto ein. Brav.
Also lebe ich mich aus. Habe mir den Freischein für eine überbordende Wandgestaltung gegeben. Nicht lange nachdenken, sondern gleich mal rein mit dem Nagel und Diverses daran aufhängen. Fragen wie: „Wird dir das nicht zu viel?“, ignoriere ich.
Warum mit gezogener Dekohandbremse durchs Leben fahren. Nein, einfach mal in die Vollen gehen und ausprobieren. Abhängen und überstreichen geht immer.
Muss mir morgen gleich eine neue Packung Nägel kaufen 😉
Hier ein paar Bildchen von der frisch bestückten Küchenecke:

 

 

 

 

Im Gebrauchtwarenkaufhaus erstandene kleine Deckchen hab ich kurzerhand in Bilderrahmen verfrachtet. Gefällt mir gut.