Alle Beiträge von Jutta

Anleitung: Mandala

Im folgenden findet ihr eine Anleitung für das Mandala. Ich setze bei euch voraus, dass ihr wisst wie eine Runde beginnt, den Fadenring kennt. Neue Farbe anschlingen, wie eine Runde endet (Kettmasche) ist euch nicht fremd und dass ihr die verschiedenen Häkelstiche drauf habt. Ich will mich ja nicht seitenweise in Basics auslassen. Da ginge mir die Lust flöten. Also, denn mal los 🙂

1. Runde: 12 Stäbchen in einen Fadenring

2. Runde: 2 halbe Stäbchen und 1 Luftmasche und 2 halbe Stäbchen in eine Masche arbeiten. Eine Masche überspringen und in die nächste wieder 2 halbe…. Ihr stecht immer nur in das hintere Maschenglied ein.

3. Runde: In den Luftmaschenbogen der Vorrunde (  der „zwei Stäbchen, eine Luftmasche, zwei Stäbchen“ – genau da rein) 1 Kettmasche, 5 Luftmaschen, 1 Kettmasche, 5 Luftmaschen,
1 Kettmasche arbeiten. Dann 1 Luftmasche und 1 feste Masche zwischen zwei „Halbestäbchengruppen ohne Luftmasche“ häkeln. Wieder 1 Luftmasche und in den folgenden Luftmaschenbogen wieder 1 Kettmasche, 5 Luftmaschen… 
Bei Fragezeichen im Kopf, einmal durchatmen und das folgende Foto genauer angucken 🙂

 


4. Runde: In eine feste Masche der Vorrunde 2 Stäbchen häkeln, dann 6 Luftmaschen und in die nächste feste Masche wieder 2 Stäbchen…


5. Runde: In jedes Stäbchen der Vorrunde je 1 feste Masche und in den großen Luftmaschenbogen 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen, 1 Doppelstäbchen, 2 Stäbchen und 1 halbes Stäbchen häkeln. In die folgenden Stäbchen wieder je 1 feste Masche…


6. Runde: Immer nur in das hintere Maschenglied einstechen.
In die erste feste Masche (die allererste) der Vorrunde 1 Stäbchen arbeiten. In die nächsten Maschen: 1 Stächen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 1 feste Masche, 1 feste Masche, 1 feste Masche, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen… Siehe Skizze:




7. Runde: In jede Masche 1 feste Masche, dabei immer nur in das hintere Maschenglied einstechen.


8. Runde: 1 feste Masche und 5 Luftmaschen und 1 feste Masche in eine Masche. In die nächsten zwei Maschen jeweils 1 feste Masche häkeln. In die kommende Masche wieder 1 feste Masche, 5 Luftm….


9. Runde: In die zwei festen Maschen der Vorrunde je 1 Stäbchen. Dann 4 Luftmaschen arbeiten und in die folgenden zwei festen Maschen wieder je 1 Stäbchen….


10. Runde: In jedes Stäbchen der Vorrunde je 1 feste Masche. In den Luftmaschenbogen 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 Dpppelstäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen häkeln. In die kommenden zwei Maschen wieder je 1 feste Masche…


11. Runde: In die zwei festen Maschen der Vorrunde je 1 Stäbchen, dann 5 Luftmaschen und wieder je 1 Stäbchen in die nächsten festen Maschen der Vorrunde, dann 5….


12. Runde: In jeden Luftmaschenbogen folgendes häkeln: 1 feste Masche, 1 halbes Stäbchen, 1 Stäbchen, 2 Doppelstäbchen, 1 Stäbchen, 1 halbes Stäbchen, 1 feste Masche.


So. Fertig!! Hoffe ihr konntet es gut nacharbeiten. Wenn es gut gelang und euch gut gefällt, dann verbreitet meine Anleitung in den sozialen Medien, unter euren Verwandten, euren Haustieren… 😉
Wer Lust auf mehr hat: Vor Jahren hab ich mal ein Mandalaanleitungsbuch fabriziert. Gibt es u.a. auf Amazon: „Mandalas häkeln“

Aus der untersten Schublade…

… wieder hervorgekruscht – ein Mandala plus gekritzelter Anleitung. Vor Monaten mal fabriziert und in der Versenkung verschwinden lassen. Jetzt hab ich Zeit und Lust mal wieder was Rundes hier einzustellen. Demnächst in diesem Schuppen, eine Mandalaanleitung. Will das Teil aber in anderen Farben arbeiten. Mal gucken, wie es wird. Also Freunde der gepflegten Häkelkunst in bälde… 🙂

 





Hausgarten und „Honk“

Ich bin doch ein Honk. Ausversehen habe ich deinen netten Beitrag, liebe Gabriele, nach dem Lesen gelöscht. Irrtümlich auf die falsche Taste… Aber darüber gefreut habe ich mich bevor…
So. Und nun mal wieder Gartenbilder. Dort verbringe ich immer noch sehr viel Zeit. Als neuestes Projekt wurde ein Stangenbohnenrankgitter improvisiert. Die langen Äste haben wir uns aus einem Berg von Heckenschnittgut gezogen. Ist richtig urig geworden. Eine Augenweide. Die Bohnen braucht es eigentlich gar nicht mehr 😉

 















Stirnband stricken

In dieser Zeit ist es besser, breit aufgestellt zu sein. So fahre ich also handarbeitstechnisch mehrgleisig. Mal häkeln, mal nähen, mal stricken.
Aufgrund der Wetter- und Stimmungslage ist es zusätzlich von Nöten, „sich warm anzuziehen“.
So sehr ich das Häkeln liebe, an ein gestricktes Stirnband kann ein gehäkeltes nicht hinschmecken. Diese Elastizität und Spannkraft geht nur mit zwei Nadeln. So meine Erfahrung bisher. Kann auch sein, dass ich das ultimative Häkelband noch nicht… 🙂

Auf Youtube findet sich eine Anleitung. Gebt Schlagworte wie „knitting headband“ ein, dann…