Alle Beiträge von Jutta

Nettes Bild, dann fake news



In einem Neumarkter Nachrichtenportal war gestern Abend, 24.01.2022, folgendes zu lesen:
„Auch in Berching kam es am Abend zu einem nicht angemeldeten „Spaziergang“. Die Zusammenkunft musste ‚polizeilich angesprochen, beschränkt und teilweise begleitet‘ werden.“
So. Ich war dabei und schildere euch nun mein Erleben:
Kurz vor 18 Uhr trafen ich und mein Mann am Parkplatz der Schiffsanlegestelle in Berching ein. Ca. 55 Bürger hatten sich eingefunden, teilweise mit Laternen oder Kerzen. Ein Streifenwagen mit zwei Polizisten stand in einer ca. 20 Meter von der Menschengruppe entfernten Parkbucht. Ein nicht zur Gruppe der Spazierenden gehörender Mann unterhielt sich kurz mit den im Auto sitzenden Polizisten. Nach Angaben einiger Spaziergänger sei dieser Unbekannte auch bereits bei vergangenen Spaziergängen aufgetaucht und hätte wie an diesem Abend den Kontakt zur Polizei gesucht und sei im Anschluss daran wieder gefahren.
Kurz nach 18 Uhr setzten sich die Teilnehmer in Bewegung. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte keiner der beiden Polizisten das Auto verlassen oder auf andere Weise Kontakt mit den versammelten Menschen aufgenommen. Während des Weges durch die Stadt fuhr einmal das Einsatzfahrzeug an den Spazierenden vorbei ohne anzuhalten. Nach ca 40 Minuten traf die Menschengruppe wieder am Ausgangspunkt, dem Parkplatz, ein. Dort stand mit eingeschalteten Scheinwerfen das Polizeiauto an selbigem Platz wie zuvor. Langsam löste sich der Strom der Menschen wieder auf. Einige machten sich sofort auf den Heimweg, andere verweilten noch auf einen Plausch untereinander. Die Polizisten beobachteten, aus der wahrscheinlich wohligen Wärme im Dienstfahrzeug, die Spaziergänger ohne das Auto zu verlassen.
Das habe ich erlebt. Keinerlei Beschränkung, nur eine minimale Begleitung in Form eines vorbeifahrenden Einsatzwagens und keine polizeiliche Ansprache.
Im Text von „neumarktonline“ ist von einem „nicht angemeldeten Spaziergang“ zu lesen. Meines Wissens müssen Spaziergänge nicht angemeldet werden (korrigiert mich bitte, wenn das nicht stimmt).  Also mit dieser Formulierung wird der Spaziergang für den Leser „kriminalisiert“, er wird zu einem Delikt.
Mein Fazit zur Meldung in neumarktonline.de: fake news

Zurück zu den Wurzeln

Oder – was zum Entspannen für mich und für einige von euch, oder viele von euch, oder alle… Weiß der Geier – die Welt ist so, so, naja so, halt irgendwie aufregend, herausfordernd oder so. 
Und ich muss leider immer meinen Senf dazu geben. Geht nicht anders und ist auch gut so – finde zumindest ich. Denn „ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert“ oder so.

So präsentiere ich euch gute Satire, so sehe ich das zumindest, von Bennos Projekt. Klickt hier und ihr findet Schmunzeliges.
Und dann präsentiere ich euch noch Selbstfabriziertes. Eine Zusammenführung von Farben die irgendwie nicht zusammenpassen, aber doch miteinander klar kommen. Wie im realen Leben. Die Farben sind sich zugetan, auch über Differenzen hinweg. Bleiben wir uns auch menschlich zugetan, über Differenzen hinweg, oder so 😉



Denn sie wissen nicht was sie tun?

Ich veröffentliche hier den offenen Brief eines Vaters (ich kenne ihn persönlich und schätze ihn als aufrechten Menschen) an den Schuldirektor seines Sohnes (er ist 15 Jahre alt):


Offener Brief an den Direktor der Altmühltal-Realschule Beilngries

„hat man wirklich nichts aus der Geschichte gelernt, und auch noch am Ort des Verbrechens vor 80 Jahren nun wieder alles vergessen?“


Sehr geehrter Herr Direktor Schuster,

unsere Enttäuschung ist groß, und unser Vertrauen zur Realschule ist stark angeschlagen.
Ich habe mit meinem Sohn  über den Ablauf und sein Erlebnis bei der Klassenfahrt am 20.01. zur Gedenkstätte KZ Flossenbürg gesprochen. Er hat mir von der Separierung der Schüler in Geimpfte und Ungeimpfte vor Ort erzählt. Er hat mir erzählt, dass er sich in der Gruppe der Ungeimpften die KZ Gedenkstätte im Schneesturm bei Minusgraden nur von außen ansehen durfte. Die Gruppe der ungeimpften Kinder wurden 1,5 Stunden ins Freie ausgesperrt und einem Schneesturm bei Minusgraden ausgesetzt. Mein Sohn hat dabei gefroren. Für die warmen Innenräume der Gedenkstätte war nur Zutritt erlaubt für die andere Gruppe Schüler, die einen Geimpftenstatus vorlegen konnten. Deshalb war für meinen Sohn  der Zutritt in den Innebereich verboten. Er hat mir erzählt, dass die Gruppe der Ungeimpften auch die Cafeteria nicht betreten durften für ein Mittagessen. Es wurde ihm tröstend angeboten, dass ihm ein Lehrer etwas heraus bringt. Hätten wir Eltern gewusst, was unserem Sohn bei dieser Klassenfahrt erwartet, und hätte mein Sohn es gewusst, wäre er nicht mitgefahren. Vor Antritt der Fahrt mussten alle einen Selbsttest absolvieren um an der Fahrt teilnehmen zu können. Dass dann vor Ort alle Ungeimpften mit 2G Regelung ausgesperrt werden, wurde zu keinem Zeitpunkt erwähnt. Vor allem die ungeimpften Schüler und deren Eltern hätten informiert werden müssen was sie mit unseren Kindern vor hatten. Wir hätten unseren Sohn beschützt und nicht mitfahren lassen.
Man hatte ihm vor Abfahrt lediglich gesagt, dass bei Ankunft in Flossenbürg in Gruppen nach Impfstatus geteilt wird. Dabei hat er sich nichts gedacht. Er war auch in dem Glauben, dass er mitfahren muss, da auch das Fahrtgeld bezahlt war und es zur Unterrichtszeit stattfand. Auch wurden alle Schüler vor der Abfahrt nochmal getestet um teilnehmen zu können. Er wusste zwar, dass Gruppen geteilt werden in Geimpfte und Ungeimpfte, war aber der sicheren Meinung, dass er dann in seiner Gruppe genauso durch das Museum laufen würde, alles sehen kann, und den gleichen Unterricht erhält.
Ich frage mich ob die verantwortlichen Geschichtslehrer vielleicht nicht viel aus der Geschichte gelernt haben? Es wurden in der Vergangenheit schon mal Minderheiten diskriminiert, und es endete dort, wohin die Klassenfahrt führte. Hatte dort am Donnerstag jemand den Verstand verloren?
Ich sehe hier einen schweren Akt von Diskriminierung und Misshandlung Schutzbefohlener und werde mir rechtliche Beratung dazu holen müssen.
Ich kenne aktuelle Verordnungen für die Schulen nicht, die das bayerische Ministerium für Kultus bei Klassenfahrten anordnet. Olaf S. derzeit Bundeskanzler kennt nach dessen Aussage keine rote Linien mehr in der Pandemie. Für mich und meinen Sohn jedoch wurde von der Realschule Beilngries nun unsere rote Linie überschritten. Er kam völlig aufgelöst, durchfroren und enttäuscht von der Klassenfahrt zurück.
Ich dulde nicht mehr diese Repression an meinem Sohn durch Lehrkräfte und Schule. Ich dulde nicht mehr die Nötigungen der Kinder im Schulbetrieb durch Distanzierungen etc. Wie sollen wir Eltern so einen Hergang verstehen? Sollen etwa getestete, gesunde Kinder durch derartige Aktionen bei Klassenfahrten „weich geklopft“ und dazu gebracht werden, sich einer experimentellen Impfung mit Notstandszulassung zu unterziehen? Wie konnte es geschehen? Können derartige diskriminierende Maßnahmen in einer Pandemie vom Ministerium für Kultus angeordnet werden? Dann sage ich „Willkommen in der Diktatur“. Ich glaube es jedoch noch nicht. Unser Sohn wird nicht geimpft werden durch eine RNA-Injektion, die sein menschliches Genom für immer verändert.
Keiner weiß doch welche Nebenwirkungen und auch Kollateralschäden verursacht werden und auf uns zukommen können durch diese Impf-Politik. Keiner weiß, wie der Körper auf derartige Substanzen reagiert. Dazu fehlt einfach die Datenlage. Wir werden es wissen in einigen Monaten oder Jahren. Ich kann es einfach nicht glauben was hier geschieht. Dieser Wahnsinn muss enden und hätte niemals passieren dürfen.
Wissen Sie denn nicht mehr was Sie tun und bei unseren Kindern anrichten? Ich kann nicht mehr glauben, dass die Verantwortlichen wirklich Pädagogen sind. Was sagt der verantwortliche Schulpsychologe der Altmühltal-Realschule dazu?
Gerne hätte ich auch eine Aussage des Schulpsychologen zu diesem Fall. Wie verankert sich ein solches Erlebnis in der Psyche unserer Kinder? Vielleicht kommen Sie ja innerhalb der Schulgemeinschaft selbst drauf.
Ich bitte Sie nun um Ihre ausführliche Stellungnahme wie es zu dieser diskriminierenden Situation für die ungeimpften Kinder im KZ Flossenbürg kommen konnte, und wer die Verantwortlichen dafür sind.

Immer wieder Montags…

…treffen sich Menschen zum Spaziergang für eine freie Impfentscheidung, Demokratie, Freiheit…
Hier sind 291 Ortschaften für Bayern aufgelistet, Stand 17. Januar 2022:

Adelsdorf 18:30 Marktplatz
Adlkofen 18:30 Rathaus
Affing 18:00 Maibaum/Schloss
Aichach 18:00 Rathaus
Aindling 19:00 Rathaus
Altdorf b. Nbg. 18:30 ev. Stadtkirche
Altenau 18:00 Kirche
Altenstadt 18:00 Rathaus
Altmannstein 17:00 Großparkplatz
Altomünster 18 Uhr Marktplatz
Altötting 18:30 Stadtplatz/Rathaus Neuötting
Amberg 19 Uhr Marktplatz
Ansbach 18 Uhr Martin-Luther-Platz
Aschaffenburg 18 Uhr Innenstadt
Aschau/Chiemgau 19 Uhr Rathaus
Aschheim 18 Uhr Rathaus
Au in der Hallertau 18 Uhr Rathaus
Augsburg 18 Uhr Plärrer
Babenhausen 18 Uhr Rathaus
Bad Abbach 18 Uhr Rathaus
Bad Aibling 19 Uhr Rathaus
Bad Brückenau 18 Uhr neues Rathaus
Bad Endorf 19 Uhr Rathaus
Bad Feilnbach 18 Uhr Rathaus
Bad Füssing 18:00 Rathaus
Bad Griesbach 18:00 Stadtplatz
Bad Kohlgrub 18:00 gegenüber Apotheke/Weihnachtsbaum
Bad Neustadt Saale 18:00 Rathaus
Bad Reichenhall 17:00 Rathausplatz
Bad Rodach 18:00 Rathaus
Bad Staffelstein 18:00 Marktplatz
Bad Tölz (Diese Woche bitte alle nach Lenggries)
Bad Windsheim 19 Uhr Marktplatz
Bad Wörishofen 18 Uhr Kurhaus
Bamberg 18 Uhr gegenüber Bahnhof
Barbing 18 Uhr Rathaus
Bayerbach 19 Uhr Rathaus
Bayersoyen 18:00 Rathaus
Bayreuth 19:00 Maximilianstr. Neptunbrunnen
Beilngries 18:00 Hauptstr. Kirchplatz
Berching 18:00 Realschule
Berchtesgaden 18:00 Rathaus
Bernau/Chiemsee 19:00 Rathaus
Bobingen 18:00 Rathaus
Bodenkirchen 19:30 Edeka Buchbauer
Bruckmühl 19 Uhr Altes Rathaus
Buchloe 18 Uhr Rathaus
Burghausen 18 Uhr Konradkirche
Burgkunstadt 18 Uhr Rathaus
Burglengenfeld 19 Uhr Rathaus
Cadolzburg 18 Uhr Rathaus
Cham 18 Uhr Parkplatz Florian-Geyer-Brücke
Coburg 18 Uhr Rathaus
Dachau 19 Uhr Schrannenplatz Jakobskirche
Deggendorf 18 Uhr Oberer Stadtplatz
Dießen Ammersee 18 Uhr Untermüller-Platz
Dingolfing 18 Uhr Parkplatz Expert
Dinkelsbühl 19 Uhr hinter Rathaus
Dinkelscherben 18 Uhr Rathaus
Dorfen 18 Uhr Marktkirche
Ebermannstadt 19 Uhr Marktplatz/Krippe
Ebern 18:30 Marktplatz
Ebersberg 19 Uhr Marienplatz
Eckental 19 Uhr Rathaus
Eggenfelden 18 Uhr Stadtplatz
Egglfing 19:00 Raiffeisenbank
Eggstädt 19 Uhr Rathaus
Erding 19 Uhr Schrannenplatz
Ergoldsbach 18 Uhr Netto
Erlangen 18:30 Rathaus
Eurasburg 20:00 Rewe/Rathaus
Feldkirchen/München 18:00 Rathaus
Feldkirchen-Westerham 19:00 Rathaus
Feucht 19:00 Brunnen Altdorfer Str.
Feuchtwangen 18:00 Kirchplatz
Fischach 18:00 Marktplatz
Fischbach 18:00 Marktplatz
Flintsbach/Inn 19:00 Rathaus
Forchheim 18:00 Rathaus
Freising 18:30 Marienplatz
Freilassing 18:00 Rathaus
Freystadt 17:00 Rathaus
Friedberg 19:00 Marienplatz
Fürstenfeldbruck 18:00 Volksfestplatz
Fürth 19:00 Grüner Markt
Füssen 18:00 Rathaus
Garching 18:00 Rathaus
Garmisch 18:30 R.-Strauss-Platz
Gauting 18:00 Rathaus
Geisenhausen 18:00 Rathaus
Geretsried 18:30 Schulzentrum/Stadtbücherei
Germering 18:00 Rathaus
Gersthofen 18:00 Rathaus
Gerolzhofen 18:00 Rathaus
Gerzen 19:00 Rathaus
Gilching 18:00 Rathaus
Glonn 18:00 Rathaus
Grafenwöhr 18:00 Rathaus
Grafing 18:00 Marktplatz
Grafrath 18:30 Rathaus
Grassau 18:00 Rathaus
Greding 17:00 Rathaus
Großostheim 18:00 Marktplatz
Gröbenzell 18:00 Rathaus
Gundelfingen 18:00 Kriegerdenkmal
Gunzenhausen 19 Uhr Glockenturm
Günzburg 17:30 Rathaus
Haag 18 Uhr Marktplatz
Haar 18 Uhr Rathaus
Hammelburg 18 Uhr Marktplatz
Hassfurt 18:00 Marktplatz
Heimenkirch 17:00 Paul Beck Haus
Hemhofen 18:30 Rathaus
Heroldsberg 19:00 Rathaus
Herrsching/Ammersee 18:00 Gemeinde/Bahnhofstraße
Hersbruck 18:30 Hirschbrunnen Markt
Herzogenaurach 19:00 Marktplatz
Hof 18:00 Rathaus
Holzkirchen 19:00 Marktplatz
Huglfing 17:00 Rathaus
Illertissen 18:00 Rathaus
Ingolstadt 18:00 Paradeplatz
Immenstadt 18:00 Marienplatz
Ismaning 18:00 Kirchplatz
Kahl am Main 18:00 Rathaus
Karlsfeld 18:00 Rathaus
Kaufbeuren 19:00 Neuer Markt
Kaufering 18:00 Bahnhof
Kempten 18:00 Hildegardsplatz
Kiefersfelden 18:00 Rathaus
Kirchseeon 18:00 Rathaus
Kitzingen 18:00 Bleichwasen
Kleinwallstadt 18:00 Rathaus
Kolbermoor 19:00 Rathaus
Kösching 18:00 Rathaus
Kraftisried 19:00 Musikheim
Kronach 18:00 Rathaus
Krumbach 18:00 Neues Rathaus
Kühbach 19:00 Rathaus
Kulmbach 18:00 Marktplatz
Landsberg/Lech 18:00 Waitzinger Wiese
Landshut 18:00 Ländtor
Langquaid 19:00 Marktplatz
Laufen 18:00 Rathaus
Lenggries 18:00 Tourist-Info Fritz
Lichtenfels 18:00 Marktplatz
Lindau 18:00 Altes Rathaus
Lohr/Main 18:00 Rathaus
Ludwigsstadt 18:00 Rathaus
Mainburg 19:00 Betten Haimerl
Mammendorf 18:00 Rathaus
Manching 18:00 Rathaus
Marktheidenfeld 18:30 Lohgraben
Marktoberdorf 19:00 Marktplatz
Markt Indersdorf 18:00 Marktplatz
Markt Schwaben 18:00 Marktplatz
Markt Wald 18:00 Grundschule
Marktl/Inn 19:00 Rathaus
Meitingen 19:00 Rathaus
Memmingen 18:00 Schrannenplatz
Mering 18:00 Rathaus
Michelau 18:00 Rathaus
Miesbach 19:00 Rathaus
Miltenberg 18:00 alter Bahnhof
Mindelheim 18:00 am Brunnen
Mintraching 18:00 Rathaus
Mitterteich 18:00 Mariensäule
Moosburg/Isar 18:30 Rathaus
Mömlingen 18:30 Rathaus
Murnau 16:30 Rathaus
Mühldorf am Inn 18:00 Stadtplatz/Brunnen
Mühlhausen 19:00 Untermarkt
Münchberg 18:00 Sonderpostenbaumarkt
München 18:00 Marienplatz
München/Haidhausen 18:00 Pariser Platz
München/Obergiesing 19:00 Edelweißplatz/Baumstumpf
München/Pasing 18:00 Rathaus
München/Riem 18:00 Riemer Park/Platz der Menschenrechte
München/Untergiesing 19:00 Kiosk Am Standl
Naila 18:30 Rathaus
Neuburg/Donau 19:00 Spitalplatz
Neubiberg 18:30 Rathaus
Neufahrn b. Freising 19:00 Marktplatz
Neufahrn 18:30 vor der Gemeinde
Neumarkt/Oberpfalz 18:00 Marktstr. Rathaus
Neumarkt-St.Veit 18:00 Bahnhof
Neunkirchen/Brand 19:00 Klosterhof
Neuried 19:00 Marktplatz
Neusäß 19:00 Rathaus
Neustadt/Aisch 19:00 Marktplatz
Neustadt/Donau 19:00 Rathaus
Niedernberg 18:00 Dorfplatz
Nittendort 18:00 Rathaus
Nördlingen 19:00 Rathaus
Nürnberg 18:30 Celtisstrasse
Oberammergau 19:00 Rathaus
Oberasbach 18:00 Rathaus
Oberhaching 19:00 Stefanien-/Bahnhofstraße
Oberstaufen 18:00 Rathaus
Obertraubling 18:00 Rathaus
Obing 18:30 Rathaus
Oettingen 19:00 Rathaus
Olching 18:00 Nöscherplatz
Ottobrunn 18:00 Rathaus
Ottobeuren 18:00 Marktplatz
Parsberg 18:00 Busparkplatz Gymnasium
Passau 18:00 Klostergarten
Paunzhausen 19:00 Rathaus
Pfaffenhofen/Ilm 18:00 Rathaus
Penzberg 18:30 Rathaus
Pfronten 19:00 Leonhardsplatz
Poing 18:00 Marktplatz
Pöttmes 19:00 Marktplatz
Pressath 18:00 Stadtpark
Prien/Chiemsee 19:00 Rathaus
Puchheim 18 Uhr Rathaus
Raubling 19:00 Parkplatz Rathaus
Regen 18:00 Stadtplatz
Regensburg 18:00 Domplatz
Regenstauf 18:00 Schwandorfer Str. Brücke
Reichertshofen 18:00 Rathaus
Riedenburg 18:00 Grossparkplatz
Rottach/Egern 19:00 Rathaus
Rothenburg Tauber 18:00 Markt
Rosenheim 18:45 Rathaus
Roßtal 18:00 Marktplatz
Roth 18:15 Altstadt Marktplatz
Rottenbuch 17:00 großer Parkplatz
Rottenburg 19:00 Busbahnhof
Rötz 19:00 Rathaus
Rudelzhausen 19:00 Rathaus
Saulgrub 18:00 Rathaus
Sauerlach 19:00 Marktplatz
Schongau 17:00 Marienplatz
Schierling 19:00 Rathaus
Schliersee 18:00 Rathaus
Schöllnach 18:00 Rathaus
Schrobenhausen 19:00 Lenbach Lounge
Schwabach 18:00 Martin-Luther-Platz
Schwabmünchen 19:00 Rathaus
Schwandorf 18:00 Marktplatz
Schweinfurt 18:00 Marktplatz
Siegenburg 19:00 Marktplatz
Siegsdorf 19:00 Rathaus
Simbach 19:00 Stadtplatz
Sinzing 18:00 Rathaus
Sonthofen 18:00 Landratsamt
Stadtbergen 18:00 Rathaus
Starnberg 18:00 Kirchplatz
Straubing 18:00 Rathaus
Sulzbach/Main 18:00 Rathaus
Sulzbach-Rosenberg 17:00 Rathaus
Teisendorf 19:00 Rathaus
Tirschenreuth 18:00 Marktplatz
Tittmonning 18:00 Rathaus
Töging/Inn 18:00 Rathaus
Traunreut 18:00 Rathaus
Traunstein 18:00 Rathaus
Trostberg 18:00 Rathaus
Uffenheim 19:00 Spitalkirche
Unterhaching 19:00 Rathaus
Untermeitingen 17:30 Raiffeisenbank
Unterschleißheim 18:00 Rathaus
Vaterstetten 18:00 Rathaus
Velden/Vils 19:30 Haltestelle Brauerstr. Pflastersiedlung
Viechtach 18:00 Marktplatz
Vilsbiburg 19:00 Rathaus
Vilshofen 18:00 Rathaus
Vohburg 18:00 Stadtplatz
Vöhringen 18:30 Rathaus
Volkach 18:00 Marktplatz
Waging/See 17:00 Rathaus
Waischenfeld 19:00 Rathaus
Waldkirchen 18:00 Stadtplatz
Waldkraiburg 18:00 gegenüber Rathaus
Waldmünchen 19:00 Jahnplatz
Wartenberg 19 Uhr Marktplatz
Wasserburg/Inn 18:00 Hofstatt
Wassertrüdigen 18:00 Rathaus
Weiden 19:00 neues Rathaus
Weilheim 18:30 Rathaus
Weißenhorn 18:00 Rathaus
Wemding 18:00 Marktplatz
Wertingen 19:00 Rathaus
Wiesentheid 18 Uhr Marktplatz
Wolfratshausen 18:30 Kirche Nantwein
Wolnzach 19 Uhr Rathaus
Wörth/Isar 18 Uhr Edeka Wörth
Würzburg 18 Uhr Rathaus
Zeil/Main 18 Uhr Marktplatz
Zirndorf 18 Uhr Rathaus

Deutschland – erklärt für Dummies ;)

Hier in Deutschland gibt es den Olaf, den Scholz Olaf. Er ist der Bundeskanzler. Er sagt,  dass es für ihn keine „rote Linie“ mehr gibt. Er kann sich also alles vorstellen. Für ihn gibt es keine Grenze (der Moral, des Anstandes, der Menschlichkeit, der Gerechtigkeit…) mehr. Kenne ich bisher nur aus Filmen von den Bösewichtern. Diese kennen auch keine rote Linie mehr und gehen über Leichen. Neben dem Olaf gibt es auch Politiker, die friedliche Demonstranten, also Menschen die für Freiheit, Frieden, Demokratie und keinen Impfzwang auf die Straße gehen, als  Staatsfeinde bezeichnen. Da bin ich auch dabei. Ich bin jetzt ein Staatsfeind. Kinder, Omis, Opas, Jugendliche, Krankenschwestern, Angestellte, Landwirte, Unternehmer, Altenpfleger…. alles jetzt Staatsfeinde. Wer sich gegen eine Zwangsimpfung wehrt ist kriminell. Normal ist das eigentlich umgekehrt.  Im Krimi ist es der Mörder. Der verabreicht eine Kugel, Gift…  ohne nachzufragen, ob das der andere auch will.
Apropos dubioses Gesindel – es gibt auch die Betrüger in Filmen, die Menschen anlügen und über den Tisch ziehen. Die verkaufen mit verdrehten Zahlen Produkte. In drei Bundesländern (darunter auch Bayern) haben die Bestimmer (z.B. der Maggus, also der Söder Maggus) die Leute belogen. Sie haben die Zahl der Ungeimpften in Krankenhäusern als viel höher angegeben als sie in Wirklichkeit ist. Dass die beschissen haben steht sogar in der Zeitung. Macht nix. Das Lügen und keine rote Grenze kennen gehört anscheinend zur Grundausstattung von deutschen Politikern.