Archiv der Kategorie: Allerlei Nützliches

Aus eigener Erfahrung…

…für sehr gut befunden in dieser beschissenen Zeit im Außen. Also, seit fast zwei Jahren suplementiere ich Vitamin D3. Super! So ein Fläschchen kostet zwischen 20/30 Euro und reicht über viele Monate. Ich nehme noch K2 dazu. Tut mir volle gut. Fühle mich fit und kraftvoll. Wenn ihr euch schluffig fühlt, denkt in diese Richtung. Macht euch selber ein Bild über den Sinn oder…
Manchmal kann einen schon ein bleiernes Gefühl überkommen. Mir hilft es aktiv zu werden. Heute musste eine Kellerecke dran glauben. Mit wenigen Handgriffen diverses Chaos beseitigt. Tut gut. Alten Mist in Angriff nehmen, denn sonst schiebt man den Schmodder lange kraftraubend vor sich her. Ich zumindest.
Kreativ werden, auch wenn es „nur“ 😉 Socken sind, die gestrickt werden wollen.
Immer schön positiv bleiben – und Ausnahmen bestätigen die Regel 🙂





Trick siebzehn

Mit Paprikapflanzen tut sich mein grüner Daumen schwer. Immerhin sind in diesem Jahr die Pflanzen soweit gediehen, dass sie Früchte tragen. Die Krux diesmal – die Früchte reifen nicht mehr aus. In den Weiten des Netzes bin ich auf den Tipp gestoßen, die grünen Schoten zusammen mit Äpfeln in einen Karton zu packen. Die Äpfel verbreiten ein Gas, welches die Reifung bei den Paprikaschoten stark befördert.
Ich also die Pflanzen komplett abgeerntet, zusammen mit einigen Äpfeln in einen Pappkarton gelegt. Seit dem zweiten Tag in der Box „ernte“ ich täglich etliche gelbe und rote Paprikas. Yeah!! Einige wenige werden „lätschig“, aber das Gros wandert auf den Teller 🙂

 

„So a Lapp“

So, meine geneigten Leser, ich läute eine Zeitenwende ein. Ich erdreiste mich, das Schimpfwort „So ein Waschlappen“ ins Gegenteil zu verkehren. Deklariert man doch Menschen mit einem gewissen Weichheitsaspekt in der Persönlichkeit so.
Der Wasch-lappen ist ein essentielles Stück Stoff. Vielfältig in seinem Vorkommen. Gewebt, gehäkelt, gestrickt, rauh, anschmiegsam, flauschig, aufnahmefähig. Ein Leben ohne Waschlappen bescherte uns so manchen stinkenden Zeitgenossen. Dieser Lappen ist der Wegbereiter für eine saubere und angenehme Umgebung. Der Garant für den Wellnessfaktor im Leben.
Der Putzlappen ist der Bruder/die Schwester/das Divers 😉 des Waschlappens. Nimmt sich der eine der menschlichen Spezies an, versorgt der andere die materielle Welt mit Sauberkeit.
Ein Leben ohne diesen Doppelpack – unvorstellbar. Ohne sie würden wir im Dreck und Mief versinken.
Ab heute bezeichne ich nur noch gute Freunde so. Ich sage: „Komm her du Lapp und lass dich drücken“.

,



Ui, ui, ui – spektakuläre News

Fast eintonig (kein Rechtschreibfehler 😉 ) kommt es daher, mein neues Spültuch. Gähn – schon wieder eines. Macht nix. In der Wiederholung liegt die Kraft. Das ist Spültuchpropaganda. Ich frame euch handarbeitstechnisch. Na, auch schon eines gemacht? Ja? Tadah – erfolgreich gebrainwashed! Die Technik hab ich von den Medien übernommen. Ihr wisst ja:  Angst, Angst, Sterben… – dann Impfen, Spritze Impfen… Das wirkt einfach genial. Na, neugierig, mit was ich euch als nächstes manipuliere? 😉 Ich werd mal in mich gehen…
Ein kleines Zuckerl hab ich noch in petto: Ein Weimarer Gericht hat entschieden, dass in zwei Schulen dort die Kinder keine Masken mehr tragen dürfen, auf den Mindesabstand pfeiffen und die Schnelltests in die Tonne kloppen müssen. Hurra, keine Tierquäl – äh – Kinderquälerei mehr dort. Wenn ihr meint, dass ich suspektes Geschwurbel von mir gebe, dann guckt bei reitschuster.de nach: „Hammer-Urteil in Weimar: Keine Masken, kein Abstand, keine Tests mehr für Schüler“.
Auf 2020news.de („Sensationsurteil aus Weimar: keine Masken, kein abstand, keine Tests mehr für Schüler“) kann man sich das Urteil im Volltext herunterladen, inklusive dreier Sachverständigengutachten. Der Aufruf der Seite dauert etwas, da sie unter „Beschuss“ ist.
Hm, bin gespannt wie lange das Urteil von Dauer ist, bis sich unsere kinderlose Mutti was einfallen lässt, um wieder den Zustand der Kinderquälerei herzustellen.
War das jetzt böse ausgedrückt? MACHT NIX!





Es geht weiter 2



Hier wieder einige Lesetipps um sich eine differenzierte Meinung bilden zu können. Ihr entscheidet für euch, ob ihr andere Blickwinkel in Betracht zieht oder nicht.
Hier findet ihr den ersten Teil von „Es geht weiter…“
Herr Wieler vom RKI ist Veterinärmediziner/Tierarzt. Wie gehen Tierärzte in der „Seuchenbekämpfung“ (Schweinepest, Vogelgrippe…) vor? Wegsperren, einsperren des infizierten Bestandes… Nur mal so ein Gedanke. Frage mich auch, warum kein Humanmediziner, Facharzt… diese Position bekleiden kann. Ein Tierarzt trifft Entscheidungen zu einer Krankheit, die Menschen und nicht Hühner, Hunde oder Katzen befällt. Bin ich zu krass in meinen Gedanken? Egal

blog.bastian-barucker.de: „Über die Psychologie des Verschwörungsleugners“

reitschuster.de: „Corona-Impfungen: Die Nebenwirkungen explodieren“

www.epochtimes.de: „Bayern: Krankenpflegerin (55) stirbt nach AstraZeneca-Impfung mit Verdacht auf Blutgerinnsel“

reitschuster.de: „Merkel & Co außer Rand und Band: Ein Land in Geiselhaft“

reitschuster.de: „Ärztin rechnet ab mit Corona-Politik: Manipulative Zahlen“

Youtube: „Die Abrechnung: Ein Jahr Corona mit Dr. Köhnlein“
Video vom 19.03.2021, 377.000 Aufrufe, 30.679 Daumen nach oben

multipolar-magazin.de: „Aufklärung oder Autorität“

reitschuster.de: „Medien: Corona-Panikmache mit totem Kind“

www.merkur.de: „Astrazeneca: Nach Todesfall – Uniklinik setzt Impfung für Risikogruppen aus“. Eine Klinikmitarbeiterin ist nach einer Impfung verstorben.

reitschuster.de: „Müssen wir uns künftig jedes halbe Jahr impfen lassen?“

Ich: Hm, es sind erstaunlich viele Frauen Opfer von massiven Impfschäden. Wenn ein Politiker an der Impfung verstürbe, was würde eurer Meinung nach medial und politisch passieren? Verstirbt z.B. eine Krankenschwester, Altenpflegerin… was passiert dann? Ist das gerecht?

Sehr guter Blog: tkp.at