Archiv der Kategorie: Allerlei Nützliches

Kurz eingeschoben

In Zahlen ausgedrückt:
2.850.000 Millionen Arbeitslose im Juli 2020.
40.000 mehr als im Vormonat Juni.
7.000.000  Menschen im April 2020 in Kurzarbeit. Mehr als 2008/2009 (Finanzkrise)
640.000 Arbeitlslose mehr als im Vorjahr.
3.500.000  könnten es nach Ansicht des Wirtschaftsweisen Rürup bis Jahresende sein.
2.050.226.000.000 (Billionen) Euro Staatsverschuldung. Sekündlich wird es mehr.
1.900.000 Menschen bezogen Corona -Soforthilfen.
35% bis 45% Anstieg der Insolvenzen 2020/2021 rund um den Globus.
9.098 Tote durch C. in Deutschland.
690.000.000 Menschen hungerten 2019 auf der Welt.
939.520 Menschen starben 2019 in Deutschland.
492.000 Menschen starben in Deutschland 2016 an Krebs.

Nachtrag:
1.150.000.000 Euro verliert täglich der Einzelhandel an Umsatz (ausgenommen Lebensmittelsparte).
Bis 30. September ist die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt. Die Regelung gilt Rückwirkend bis 1. März 2020.
Hm. Will man da helfen oder Zahlen beschönigen…  Entscheidet ihr.

Ich unterstütze die…

…Stiftung Corona Ausschuss. Ich gehe nicht mehr viel Einkaufen. Nippes ade zur Zeit. Jetzt ist es mir wichtig sinnvolle Aktionen zu unterstützen. Was  vorher in ein gutes Essen im Restaurant investiert wurde, spende ich. Für meine Zukunft und die Zukunft meiner Töchter.
Neugierig?

Youtube: #Termin 02: Die Lage der Menschen in Pflegeheimen – mit Adelheid von Stösser

Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte haben die Stiftung Corona-Ausschuss ins Leben gerufen. Sie untersuchen die beispiellosen Beschränkungen und ihre Folgen für die Menschen. Zudem fördert die Stiftung wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet.
Das ist mir 90 Euro wert.

„Carola“ und der Darm

Das Wochenende steht vor der Tür und ich will euch etwas Erheiterndes mit in die freien Tage geben. Oder – eine neue Idee der Freizeitgestaltung. Vieles findet nicht statt und Ablenkung ist Willkommen. Yeah. Widmen wir uns doch etwas ganz, ganz naheliegendem – unserem Darm. Nicht zusammen zucken, das ist etwas ganz Natürliches.
Drücken wir nicht lange herum – heute geht es um die Ausscheidungsfunktion, dem Stuhlgang auf dem stillen Örtchen. Besondere Zeiten stellen besondere Anforderungen an den Menschen. Gibt es doch nicht tatsächlich Firmen die ihren Mitarbeitern ans Herz legen, ihr „großes Geschäft“ doch bitte außerhalb der Arbeitszeit zu verrichten. Kein „Big Business“ während der Arbeit. Kein Wunder, dass die Wirtschaft stagniert. Bitte nicht in der Firma zum Kac… wegen „Carola“ (Corona). Hm. Aber warum? Was läuft  da auf den Sanitäranlagen ab? Was wird da in aller Stille normalerweise gemacht, dass jetzt ein „Drücken Verboten“ auf den Plan ruft. Ich weiß es nicht. Manch Angestellter kann sich am Wochendende intensiv seiner zeitlich geplanten Ausscheidung widmen. Ganz kontrolliert im Abgang bitte! Ich feuere an: „Drücken! Immer feste drücken! Aber nur von sechs bis sieben und ab 17 Uhr Leute“ 😉 

Ich brauche einen Psychiater

War heute Einkaufen. Puh. Nur im Supermarkt. Gedrückte Stimmung wie auf einer Beerdigung. In regelmäßigen Abständen eine Durchsage, doch niemanden zu berühren. Hä? Habt ihr vor Corona je im Supermarkt irgendwelche Menschen berührt, abgesehen von euch am Herzen liegende Menschen?
Ich gehe sorglos zum Einkaufen. Was mich bedrückt ist die Stimmung, nicht die Carina – äh- Corina – äh – weiß der Geier…
Also. Zuhause angekommen hatte ich das Bedürfnis einen Baum, nein einen ganzen Wald zu umarmen. So. Jetzt brauche ich psychiatrischen Rat. Jemanden, der mir den ganzen Irrsinn von Angst… erklärt. Ich steige da nicht mehr durch. Lebende Zombies beim Einkaufen, Menschen die vor lauter Angst an der frischen gesunden Luft, Masken tragen…
So. Ich habe pschüchologische Kompetenz ausfindig gemacht, mich auf die Couch gelegt und zugehört. Mir ist ein Licht aufgegangen.
Also optisch ist mein Pschüchologe natürlich auch ein Schnittchen 😉
Seht selbst: Youtube – Die neue Religion der Corona-Panik (Raphael Bonelli)