Archiv der Kategorie: Stricken

Unklare Sachlage

So unscharf wie das Foto, gestaltet sich mein nächstes Häkelprojekt. Eine Weste oder ähnliches soll es werden. Die Wolle bezüglich Farbe und Menge aus dem Bauch heraus gekauft, eine konkrete Anleitung – Fehlanzeige. Gerade nach dem Mittagessen bin ich einen Erkenntnisschritt weiter gelangt – es wird etwas Mustriges. Sage da noch einer ein voller Bauch studiert nicht gern 😉 Fraglich ob mir die Wolle reicht. Die Länge wird also abhängig davon sein, wie hoch der Verbrauch ist. Für manchen ist mein Vorgehen nicht nachvollziehbar. Kann ich verstehen, für mich auch nicht immer.
So bin ich nun mal und es hat mir etliche schöne Ergebnisse beschert. Ich bin optimistisch 🙂




Sockenwolle war ebenfalls Bestandteil meiner letzten Bestellung. Der Haken ist nur, dass ich in den letzten Jahren drei Versuche gestartet und immer nur bis zu einem fertigen Socken durchgehalten habe. Realistisch betrachtet, ist noch keine fertiges Paar Socken von meinen Stricknadeln gehüpft.
Auch hier bin ich optimistisch gestimmt. Was noch nicht ist, kann ja noch werden…

Grün, grün, grün…

…sind fast alle meine Kleider. Jacke, Hose, Pulli, Schuhe und jetzt ist die Kopfregion auch begrünt 🙂 . Nur Unterwäschetechnisch habe ich in diesem Farbsegment noch Nachholbedarf.
Diese Farbe steht für die Hoffnung. Da mutierte ich doch gern zu einem Shreek.
Ich trage gern Grün, ich bin gern im Grünen, ich lackiere Möbelstücke in Grün, mein Daumen ist Grün. Nur eines mache ich nicht in Grün – ich wähle nicht mehr Grün. Da bin ich vielfarbiger unterwegs mit „dieBasis“  🙂
Youtube: „Der Schutzmechanismus hat versagt.“ – Stimmen aus der Basis



Romantik am Spülbecken

Ich bin noch immer an den Spültüchern dran. Der Bedarf ist noch nicht gedeckt um täglich ein frisches aus der Schublade zu ziehen. Das eben fertig gewordene ist gleich in den Besitz einer Tochter übergegangen. Bin noch im Putzlappen minus – Hurra!! Die kleinen, sehr gut wischenden Helferlein, sind ein schöner Zwischendurchzeitvertreib. Äh, nicht „Zeit-vertreib“, eher ein „Zeit-gewinn“ 🙂
Diesmal wieder gestrickt und und mit der Häkelnadel umbortelt:



Spültuch gestrickt

Aus dünnem Baumwollgarn (45 Maschen angeschlagen), mit ausschließlich rechten Maschen, einen „Putzlumpen“ fabriziert. Der Rand ist natürlemo umhäkelt.
Lange hat es gedauert, bis ich von den Microtüchern den Absprung geschafft habe. Jetzt esse ich kein Microplastik mehr mit, sondern Baumwollfusseln 😉



Apropo Wasser – hier ein Satz der es mir beim Lesen sofort angetan hat. Weiß der Geier warum 😉
„…suche mir den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Adressaten für meinen Widerstand. Bis dahin fließe ich wie Wasser, bleibe unangreifbar, bewahre meinen inneren Stolz, denn bald gehöre ich zu der Welle, welche die Unterdrückung fortspült“

Auf meinem neuen Putzlappen kann ich gut durch`s Spülbecken surfen 🙂





Euch einen schönen Abend! Immer schön flüssig bleiben! 😉