Neues Projekt am Haken

Neben dem Dauerbrennerhäkelteil „Die Decke“, brauche ich was Nettes für zwischendurch. Etwas das flott in der Herstellung ist und mein Wohnumfeld positiv bereichert. Was? Das verrate ich noch nicht. Einfach so. Aber in bälde. Hoffentlich. Um schneller das Ferigstellungsziel zu erreichen, nehme ich das Garn zweifach. Umso dicker, umso besser. In dieser Jahreszeit durchaus angesagt 😉
In der folgenden Fotodoku seht ihr, meine treuen, sehr netten, neuen oder nur kurz reingesprungenen Leser und Leserinnen, Neues und Altbekanntes aus Plastikfaser. Puh. Hoffentlich fällt nicht das Acrylgarn irgendwann einem Umweltpaket der Bundesregierung zum Opfer. „No Plastik“ oder so. Scherz. Zu 98 Prozent 😉









6 Gedanken zu „Neues Projekt am Haken

  1. Naja, Wattestäbchen oder Strohhalme werden weggeworfen – aber Handarbeiten sind doch zeitlos wertvoll. 😉
    Schön grün wirds, das Rätselteil. 🙂

  2. Oh, das wär für mich auch nix. Wir dürften dann womöglich nur noch mit kratziger Schafwolle häkeln. Und wo bleiben dann die Farben! Bevor es soweit kommt organisieren wir eine fette Demo und ziehen mit Häkelnadeln bewaffnet los. Und wer sich uns in den Weg stellt wird flugs eingehäkelt. Mit Acrylgarn – versteht sich. Damit es auch nach was aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.