Archiv der Kategorie: Häkeln

Anleitung: Ei häkeln oder easter-decoration



Gerade jetzt ist es an der Zeit mal wieder eine Anleitung hier zu veröffentlichen. Wer sie schön findet – gern nachhäkeln. Hundert- oder millionenfach 🙂

1.Runde: In einen Fadenring mit Gelb 9 halbe Stäbchen arbeiten.

2. Runde: Mit Rosa in jede Masche 2 Stäbchen häkeln und dann eine Luftmasche.
Immer nur in das hintere Maschenglied einstechen.

3. Runde: In jeden Luftmaschenzwischenraum in Rose, 3 feste Maschen und anschließend ein Luftmasche. Am Ende der Runde sind es insgesamt 36 Maschen.

4. Runde: In der gleichen Farbe weiterarbeiten.
1 Steigeluftmasche. In die folgenden 14 Maschen je ein halbes Stäbchen häkeln.
Jeweils 2 Stäbchen in die folgenden zwei Maschen.
1 Stäbchen und 1 Doppelstäbchen in die nächste Masche.
2 Doppelstäbchen in die nächste Masche.
1 Doppelstäbchen und 1 Stäbchen in die ihr wisst schon  😉
Je 2 Stäbchen in die kommenden zwei Maschen.
In die folgenden 15 Maschen je ein halbes Stäbchen. Fertig.

Häkelt euch ein weiteres identisches Ei. Beide fertigen Teile aufeinanderlegen (linke Seite an linke) und zusammenhäkeln mittels fester Maschen. Stecht dabei nur in die mittleren zwei Maschenglieder.
Tipp: Habe an der Seite mit den Doppelstäbchen angefangen mit dem Zusammenhäkeln, direkt bei einem der beiden Doppelstäbchen in einer Masche. 
Den Faden könnt ihr gleich als Aufhänger nutzen.

Stiel: Habe 5 Fäden ca. 20 cm lang mit einer dickeren Häkelnadel durchgezogen und verknotet.
Dadurch dass das Ei doppelt ist, hängt es schöner in Form. Man kann auch die Rückseite in einer anderen Farbe… Gibt viele Möglichkeiten.
Frohes Häkeln 🙂






Ich war ein böses…

…Mädchen. Habe was Schlimmes angestellt, im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte. Tja ich bin ja auch nur ein Mensch. Also. Ich habe Wolle mit WEICHSPÜLER gewaschen! Meine fertige Häkelweste aus Sockenwolle. Wollvandalismus. Wusste nur dass der Weichspüler, dieses Teufelszeug für unsere Umwelt, irgendwie die Wollstrucktur irgendwie auflöst oder so. Wollte es gar nicht genauer wissen. Die Weste in Sockenwolle ist – ähm – war ein kompaktes Teil. Da hab ich mittels wollpflegerischer Todsünde etwas mehr Lässigkeit hineingewaschen. Sie hängt lockerer. Yeah und das ist gut so! Ich bereue nichts.
Maschenanzahlstechnisch bin ich völlig frei von jeglichem Plan an die Sache rangegangen. Quasi aus dem Bauch heraus gehäkelt. Hat funktioniert 🙂









Schon schön

Hat was. Lasse ich so. Was ich damit mache? Keine Ahnung. Vielleicht einfach nur anschauen. Ihr wisst: Der Weg ist das Ziel.
Nicht in Form gezogen – geplättet. Mit der Hand platt geklopft. Darf sich wellen. Dann passt es auch besser zu mir. Wenn etwas zu schön ist, verkehrt es sich ins Gegenteil. Sicher. Frauenpschüchologie.
Habe mir Mühe gegeben es „handmade“ aussehen zu lassen 😉
Und manchmal ist es vielleicht ermutigender für andere, wenn sie sehen, dass Gezeigtes nicht perfekt ist. Auch Frauenpschüchologie 😉

 









So nun genug der fünfmillionen Bilder von ein und demselben Dingens 🙂

Drei Zentimeter gehäkelt…

…und den ersten Plan schon über Bord geworfen. Irgendwas mit Platzset. Ganz einfach in Runden gehäkelt. Nur feste Maschen – Ade.
Dann – mit Farbe und Mustern versehen sollte es was in Richtung Mandala werden. Über vier Runden hatte der Vorsatz seine Gültigkeit.
Tapestry wäre doch schön zu fabrizieren. Da bin ich jetzt dran. Fragt sich nur wie lange…
Bin mal gespannt was draus wird. Irgend ein Sammelsurium aus aufgegebenen Plänen. Kann schön oder scheiße werden. Sag ich einfach mal so.



Ultra cooles Crochetvideo!

Viele schöne Häkelinspirationsseiten gingen in den letzten zwei Jahren den Bach runter. Mancher trauere ich noch heute nach. Tja ist so. Nun aber fiel mir doch nach einer langen Dürreperiode ein Videotutorial ins Auge, dass ich im Augenblick einfach nur schön finde. Ach was, super duper fantomastisch obergeil! Mag es der Jahreszeit geschuldet sein – egal – mit der unterlegten Musik, seiner ganzen Aufmachung, versetzt es mich in einen Häkelurlaub, den ich am Küchentisch vor dem Computer antrete. So einfach! Nicht lange unterwegs sein um Entspannung und Ferne zu verspüren.
Gebt einfach auf Youtube  „Havana Cal – Mosaic Crochet technique tutorial“ ein.
Hoffe ihr seid auch so begeistert wie ich!! Wenn nicht – macht nix 🙂
Dazu ein paar bunte Bildchen (wie man sie bei Dämmerlicht gerade noch so hinbekommt):