Küchen-, Wohn- und Lebensimpressionen

Empfindungen zu meinem vergangenen Wochenende:
Rauschendes Fest, Miteinander, leckeres Essen, Händedruck, Musik, Lachen, Verbundenheit, Alt und Jung, schönes Ambiente, Wärme, Menschlichkeit, Genuß, Austausch, Freude, Herzlichkeit, Nähe…

In meiner Küche hab ich heute meiner neuen Fermentierleidenschaft gefröhnt. Gurken und Zucchinis sind ins Glas gewandert. Mein allererstes Projekt, die Rote Beete, ist aufgegessen. War sehr lecker! In einer Woche ist das zweite Projekt fertig für den Verzehr. Ich bin gespannt.
Und – das Wohnzimmer ist nun ein Wohn-Zimmer. Das Fernsehgerät fristet sein Dasein im Keller.  Habe mich entwöhnt, den Absprung vom künstlichen Leben aus dem Flimmerkasten, in mein reales Abendprogramm geschafft. Yeah!





Ein Gedanke zu „Küchen-, Wohn- und Lebensimpressionen

  1. Sieht sehr heimelig aus bei Dir, da wird der fehlende Verblödungskasten ganz sicher nicht vermisst. Scho überhaupts glei gar ned, wenn man rauschende Feste feiert.
    Stärkt das Immunsystem! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.