Wenn Männer…

…kreativ werden, kann das seltsame Ausmaße annehmen. Zumindest bei meinem Exemplar. Technik meets Einfallsreichtum ergibt unkonventionelle bauliche Maßnahmen. Da wird schon mal ein Loch durch die Wand gebohrt, um etwas zu installieren das irgendwie die Wärme von A nach B transportieren sollte. Hätte, hätte Fahrradkette. Tja. Versuch und Irrtum. Gehäkeltes lässt sich auftrennen. Mit viel Manpower Bearbeitetes lässt sich nur aufwendig wieder zurückbauen. Bin den einfachen Weg gegangen. Habe ein Bild vor das Loch gehängt.
Oder das Druckerkabel. Nach dem Auszug der Kinder bieten sich viele Plätzchen, um einen Drucker abzustellen. Dazu braucht man Kabel, die dem Drucker folgen. Quer über den Flur, die Treppe hinauf, wieder quer über den Flur in ein Zimmer. Wie dieses elendige lange Teil nur vertuschen?! Einhäkeln wäre eine… Äh nein. Ich habe spontan einen Teil der Weihnachtsdeko in Vogelform darauf platziert. Ist schön jetzt, das Kabel. Und die Vögel kacken einem nicht auf den Kopf.







4 Gedanken zu „Wenn Männer…

  1. Also ich hab auch so ein Loch in meinem Wohnzimmer… Das geht in den Wintergarten, und im Loch ist ein Ventilator, der sich bei 27 oder 28 Grad einschaltet. Funktioniert wunderbar, im Frühling & Herbst ist es immer bachalwarm =))

    Das mit dem Kabel und den Vogerl schaut soo süß aus! Überlege gerade, wo ich auch so ein Kabel spannen könnte! *lach*

    LG Sandra

  2. Die perfekte Tarnung. Man könnte meinen, das Kabel wurde nur für die hübschen Vögelchen installiert. Lass Deinen Mann nur weiter werkeln, so kannst Du Deine Kreativität durch fleißiges Kaschieren ausleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.