Ich brauche einen Psychiater

War heute Einkaufen. Puh. Nur im Supermarkt. Gedrückte Stimmung wie auf einer Beerdigung. In regelmäßigen Abständen eine Durchsage, doch niemanden zu berühren. Hä? Habt ihr vor Corona je im Supermarkt irgendwelche Menschen berührt, abgesehen von euch am Herzen liegende Menschen?
Ich gehe sorglos zum Einkaufen. Was mich bedrückt ist die Stimmung, nicht die Carina – äh- Corina – äh – weiß der Geier…
Also. Zuhause angekommen hatte ich das Bedürfnis einen Baum, nein einen ganzen Wald zu umarmen. So. Jetzt brauche ich psychiatrischen Rat. Jemanden, der mir den ganzen Irrsinn von Angst… erklärt. Ich steige da nicht mehr durch. Lebende Zombies beim Einkaufen, Menschen die vor lauter Angst an der frischen gesunden Luft, Masken tragen…
So. Ich habe pschüchologische Kompetenz ausfindig gemacht, mich auf die Couch gelegt und zugehört. Mir ist ein Licht aufgegangen.
Also optisch ist mein Pschüchologe natürlich auch ein Schnittchen 😉
Seht selbst: Youtube – Die neue Religion der Corona-Panik (Raphael Bonelli)

Ein Gedanke zu „Ich brauche einen Psychiater

  1. Nö nö, liebe Jutta, einen Püschjater (oder so) brauchst DU sicher nicht. Hast doch genügend gesunden Menschenverstand. :-))
    Und wenn wir den alle einsetzen würden, dann könnte sich schon mal ein bisschen was bewegen auf dieser Welt. Wär doch an der Zeit, oder? Wer Zombie oder Lemming cool findet….. bittesehr, Jeder wie er mag. Und wer sich gern jeden Tag wie im Kindergarten erklären lassen möchte, wie man Hände wäscht, ok, gibt vielleicht Leute, die es bisher immer noch nicht wussten. Manche lieben eben noch den Erklärbär. Der weiß alles. Man muss nicht selber denken, sich nicht informieren, sehr praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.