Heidideidi – geht nicht

Ich kann es nicht, dieses „Hey Süße“ nicht zu einem kleinen Goldhamster, sondern zu einer erwachsenen Frau zu sagen.
Ich kann es nicht, dieses „das war ja soooo toll!“, „das war echt voll schön!“, dieses klebrig süße Heididei.
Ich kann es nicht, nicht „so ein Arsch“, „so ein Depp“, „so eine verdammte Scheiße“, „leck mich doch am Arsch“… sprachlich zu gebrauchen.
Ich kann und will nicht darauf achten immer die „korrekte“ Ausdrucksweise für völlig bescheuerte Personen, Umstände… zu finden. Ich will meinen Emotionen lauf lassen. Ich scheiß manchmal auf die „Etikette“, weil ich es für „am Arsch“ finde.
Wisst ihr was ich an mir beobachte? Bedrücken mich äußere Umstände, Begebenheiten und ich drehe mich gedanklich, schlurfe durchs Haus und kreise und kreise und kreise, dann drückt mich das nieder.
Wisst ihr was mich da rausholt? Ein laut ausgesprochenes: „So ein blödes Arschloch“… Manchmal braucht es noch ein paar hinterhergeschobene Flüche.
Ein allzu kontrolliertes Verhalten ist einfach nur Scheiße, schadet mehr als es nutzt – zumindest mir.
Hier auf meinem Blog finden sich unflätige Ausdrücke und das ist gut so. Sie sind für mich nötig und treffend plaziert.  Alle, die mich nicht verstehen wollen, können mich mal am Arsch…
So. Und jetzt ein paar Bildchen, die meine Psyche in dieser saublöden Zeit wieder auf Vordermann bringen:






6 Gedanken zu „Heidideidi – geht nicht

  1. Jutta 😂🤣😇🥰 du weißt doch…. Das ist ganz nett! ( NETT ) ist doch die kleine Schwester von Schei… e 😉
    Ich musste gerade so lachen…
    Ich habe schon oft KUNDEN im Blumenladen erklärt, das hier keine Kaufpflicht ist! Besonders denen die ständig am Meckern sind… und ich habe ganz schlimme Menschen zur Tür begleitet. Doch das kann man machen, mir tut es gut… ich muss mich nicht mit negativen umgeben. Und Blumen kaufen ist ja was gute Laune macht. Dann gibt es auch tatsächlich Menschen, die merken das sie gerade schei..e waren und sich plötzlich anders und dankbar zeigen. Ich finde man sollte einfach mal gewissen Menschen einen Spiegel vorhalten. Leider klappt das nicht immer… 🤷🏻‍♀️
    Es versteht auch nicht jeder… 🤦‍♀️
    Meinem Chef habe ich mal gesagt: setz dich mal, dir gegenüber und hör dir zu! 🙆‍♀️ Als ich ihm erklärt habe war ihm das voll peinlich… aber trotzdem mag er mich…

    Liebe Jutta deine wunderschöne Abschlussborte peppt es sehr auf und gefällt mir gut.

    Ich verschwinde jetzt in die Küche und backe einen Zuckerkuchen…. 🫖☕️
    Ganz klassisch: Mit Hefe, Mehl und viel Zucker… dafür ohne Mandeln 💁🏻‍♀️
    Liebe Grüße

  2. Jutta, ich kann alles so gut verstehen, was Du schreibst und bin ganz Deiner Meinung. Ich versuche in der momentanen Lage trotzdem das Gute und Schöne zu sehen. Es gelingt mir zwar nicht immer, aber ich arbeite daran und höre mir dann auch mal das Lied an, das ich unten eingefügt habe. Ich hoffe der Link ist zu öffnen. Ansonsten heißt das Lied: Es ist alles nur geliehen von Otto Schenk.
    Liebe Grüße

    https://open.spotify.com/track/0nbJkyYioZLZWFStDyXuTN?si=7KiypDQoTISR8d3U3evDMA&context=spotify%3Aalbum%3A6ZoeRTpmzjB56gr4SkbIgw

  3. Zefix, manchmal muss es eben raus. Und was würde es Dir nutzen, wenn Du ein verhuschtes Häschen gibst: nix. Authentisch sein ist soo wichtig, gerade jetzt.
    Laß die kräftigen Worte einfach sprudeln, wennś Dir danach ist, liebe Jutta. 🙂

  4. Liebe Jutta,
    Scheiße sagt man doch nicht, dann geht die Bildung in den Arsch und das ist Kacke. 😂
    Manchmal muss das einfach raus, sonst gibt’s noch ein Magengeschwür.
    Bleib so wie du bist.
    Liebe Grüße
    Marietta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.