Da ich mein Herz auf…

…der Zunge trage, plappere ich spontan (das bin ich nämlich auch) über meine aktuellen Häkelprojekte. Also. Die Decke wächst. Langsam, aber immerhin. Nach langer Zeit war es mir wieder mal nach etwas flott Fabriziertem. Der hängende Stoffstreifen am Küchenfenster hat eine gelbe Fransenborte erhalten. Gefällt mir.
In meinen Gehirnwindungen ist noch ein Dingens gespeichert. Etwas kissentechnisches. In gelb/Gelb. Hach, diese Rechtschreibung. Sucht euch ein „Gelb“ aus. Der eine mag es gern groß geschrieben, der andere… 😉





3 Gedanken zu „Da ich mein Herz auf…

    1. Bei diesen Fransen darf man nicht gestresst sein und Erholung im Häkeln suchen. Da muss frau ganz entspannt rangehen 😉 Irgendwann hat man dann den „Dreh“ so einigermaßen raus. Bei Youtube findet sich eine Anleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.