Gehäkelter Christbaumschmuck oder…

…nettes Rumbaumeldingens.

Aus eins wird zwei! Es bleibt vor dem Spiegel hängen. Da freu ich mich für zwei 🙂
Ob es den Weg an den künftigen Weihnachtsbaum schaffen wird – fraglich.
Macht so was von gar nix.

Die Anleitung dazu findet ihr hier.

 

 

Euch allen einen „guten Tag“ – Auf Wiedersehen 😉

9 Gedanken zu „Gehäkelter Christbaumschmuck oder…

  1. Hallo! Dieses Rumbaumeldings finde ich ganz wunderbar! Bin gedanklich schon am Nacharbeiten und Rumprobieren – deine Kreationen mit Glitzergarn finde ich generell grandios und sie sind immer wieder (jedenfalls von mir) gern geteilte Beiträge, wenn es z. B. auf Instagram heisst „Ich habe mir Glitzergarn gekauft – was mache ich bloß damit?“
    Einen fröhlichen Gruß (wenn auch etwas spät am Tag) zum 3ten Advent
    Angela

    1. Hallo Angela,
      eine kleine Denkhilfe: 4 identische Kreise häkeln, alle aufeinander
      stapeln und quer durch die Mitte zusammennähen. Die einzelnen Teile
      vor dem zusammennähen oder danach mit Glitzergarn umhäkeln – ist quasi
      „wurscht“.
      Fröhliche Grüße werden zu jeder Tageszeit gern angenommen! 🙂

  2. Hallo ! Bin restlos begeistert von der trashigen Kugel. Ich bin nur sehr überrascht, dass die letzte Runde nicht mit einheitlichen Maschen gehäkelt werden soll! Liegt es daran, dass du in Spiralrunden häkelst? Vielen Dank aber trotzdem schon mal für diese tolle Häkelanregung! Yasmine

    1. Das freut mich wenn die „Trashkugel“ so gefällt 🙂 Die letzte Runde wird mit unterschiedlichen Maschen gearbeitet, da ich sie formtechnisch etwas platter wollte. Keine runde Kugel, sondern eine etwas platte… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.