Die Welt ein bisschen bunter

Ich richte meinen Blick auf das, was mir gut tut. Alle sind wir gerade am ausbalancieren der Gefühle. Heute gebe ich vielleicht manchem von euch ein kleines Stück Freude. Ich warte nicht mit großer Kunst, Hochgeistigem oder technisch Raffiniertem auf – nein, ich präsentiere Banales und Einfaches, etwas was ihr ohne viel Zutun selbst „hobbyieren“ könnt.
Meinem einfachen Geist ist diese Häkelblüte entsprungen. Eine gewisse Raffinesse ist ihr zu eigen. Ihr benötigt Wolle (Acryl für den Außenbereich, denn die behält Form und Farbe länger), Häkelnadel und – tadah: einen kleinen Kieselstein. Letzterer ist wichtig, er gibt der Blüte das Gewicht zum stabilen Hängen, auch bei Wind. Ohne die Beschwerung würde ein kleines Lüftchen die Blüte sich in Zweigen verfangen lassen.
Derlei gehäkeltes Schnikeldi könnte einen Zweig in einer schön bepflanzten Schale vor der Haustür zieren, einen Ast an eurem Lieblingssitzplatz im Freien…
Die Anleitung kommt im nächsten Beitrag.
Und – halten wir uns an das Wahre, Gute und Schöne im Leben. Langfristig besteht nur die Wahrheit 🙂





5 Gedanken zu „Die Welt ein bisschen bunter

  1. Super süß…. Ist die kleine 🌼
    Ich habe mir gerade für uns Vanillepudding gekocht…. Ist auch gut für die Seele 😻
    Und nun gemütlich auf dem Sofa…. An meinem 3. Islandpullover weiter stricken 🧶
    Ähm hobbieren finde ich gut…

    Liebe Grüße Silke

  2. Frühling – ich kann ihn riechen und spüren. Große Freude diese Blüte. Sie wird sicher nachgehäkelt. Hobbyieren – bin voll dabei! Hilft sehr in diesen verrückten Tagen.
    Gehe 10 Tage auf Reisen und habe einen ganzen Hängeschrank mit Wolle voll 🤩.
    Sonnige Grüße aus dem Norden

    1. Auf Reisen, das machen mein Mann und ich auch bald wieder… In unserem alten Reisemobile gibt es einen Schrank nur mit Wolle und Gedöns von mir 🧶🧶🧶🧶
      Hasch mich ich bin der Frühling 💐💐💃💃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.