Puh!

Kissen in trockenen Tüchern. Fertig. Hm, soll ich  schreiben dass jede der drei Töchter nun eines von mir auf dem Sofa, der Couch… liegen hat. Nö. Das muss nicht noch vertieft werden. Meine Privatsphäre soll schon noch ein bisschen privat sein.
Hm. Also schreibe ich auch nicht über den 24jährigen VW Bus mit 250000 Kilometern auf dem Buckel, der unsere Garage bereichert. Innen zum drin wohnen ausgebaut und derzeit ohne TÜV. Mann liegt mehr unterm Auto, als im Bett. Rostlöcher zuschweissen. Also, mein Fahrzeugbestand bleibt privat.
Soll ich über meine Wechseljahre berichten. Dem Auf und Ab der Emouschens. Das Ab ist nicht mehr so tief ab und… Uhh, das lass ich lieber. Gibt evtl. komische Blicke. Sollte mich, eine mir relativ unbekannte, ich ihr aber sehr gut bekannte, Leserin mich z. B. beim Einkaufen sehen. Taxierender Blick: Na, wie ist denn gerade ihr Hormonstatus. Kurz vorm Durchdrehen oder…
Ganz bestimmt schreibe ich nicht über meinen Fehltritt, ein Insektenvernichtungsmittel bestellt zu haben. Nö, das muss keiner wissen, dass ich den Buchsbaumzünsler im Garten mit der Chemiekeule abmurksen wollte, weil er mir meine großen Kugeln… anfrisst und wahrscheinlich langfristig dem totalen Ende zuführt. Werd doch nicht in aller Öffentlichkeit rumlabern, dass ich einmal Gift auf den Buchs gesprüht habe. Oh nein! Mein verwerfliches Verhalten darf nicht die Runde machen. In den Augen vieler bin ich ja so eine Ökotussi. Bio und Gift – no go. Sicherlich berichte ich nicht darüber, dass ich jetzt einfach gar nichts mehr Bekämpfendes in die Wege leite um den zünselnden Zünsler zu vertreiben. Wenn die wirklich schönen und prächtigen Pflanzen sterben sollten – mein Gott, dann ist es halt so. Es verändert sich. Vielleicht bau ich mir in die freie Ecke dann eine nette Sitzgelegenheit. Die 5millionste. Hu, bei vielen stünde ich als leidenschaftslose, nicht durchgreifende, schnell das Handtuch werfende, nicht konsequente Gärtnerin da. Eine, die sich für langjähriges nicht einsetzt, keinen Aufwand betreibt, keinen Finger krumm… Menno! Diese Fakten trage ich in mir und nicht in die Weltöffentlichkeit. Menschen die viel von sich preisgeben sind ja meschugge. In der heutigen Zeit, da kann weiß der Geier was mit den Informationen passieren. Nur die doof Defizitären posaunen ihr privates in die Welt. Ich nicht 😉 . Definitiv.
Was bleibt mir dann noch? Hm. Fällt mir im Augenblick nichts ein. Oke. Dann schreib ich in diesem Beitrag einfach mal fast nichts.









8 Gedanken zu „Puh!

    1. Naja verteidigen würde ich nicht sagen, eher breit treten 😉 🙂 Aber alles was ich über mich poste, würde ich auch auf dem Stachus durchs Mikro allen Passanten mitteilen 😉 🙂 Und ja, die Blumen sind aus meinem Garten. Die Schnittlauchblüte auf dem letzten Bild hat es mir besondern angetan.
      Liebe Grüße Jutta

  1. Ach Jutta, schade dass du das alles nicht geschrieben/erzählt hast…Mich hätte es schon interessiert…
    Na ja, vielleicht bist du ein anderes Mal gesprächiger…
    Trotzdem fröhliche Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.