Bester Häkelort: Autobahn

Am Häkel-produktivsten bin ich zur Zeit auf der Autobahn. Schöner Zeitvertreib, wenn langsam die Häkelnadel geschwungen wird, während der Verkehr vorbei braust. So entschleunige ich.
Bei schönem Wetter gestern noch einen Demospaziergang besucht. Mit netten, gut gelaunten Menschen (370 an der Zahl) durch die Strassen gezogen. Ein Waffel, mit leckerem Eis von der Eisdiele, hob die Sommerstimmung noch höher.
Heute sehne ich dicke Regenwolken herbei, gefüllt mit vielen, vielen Regentropfen. Der Garten lechzt nach naßer Abkühlung. Mit einem Eis gibt der sich nicht zufrieden 😉






4 Gedanken zu „Bester Häkelort: Autobahn

  1. Na, ich geh mal davon aus, daß Du beim Häkeln nicht auch noch selber fährst. Das wär wohl etwas unkommod. 🙂
    Hier hat es gottseidank mehrmals am Tag geregnet, meine Pflanzen haben sich gefreut, hab sie direkt jubeln hören.

    1. Von jubilierenden Pflanzen sind wir hier weit entfernt. Ein kurzer Regenschauer und vorbei wars mit dem Naß. Beim Häkeln auf der Autobahn fahr ich natürlich! mit! 🙂

  2. Häkeln und Autobahn – auch meine Traumkombi. Ich schleppe jedes Mal mehr Wolle als Kleidung ins Wohnmobil. Mein Mann dankt es, da ich viel entspannter bin und keine Kommentare zu seinem Fahrstil abgebe. 2 Fliegen mit einer Klappe. Und mich stören die langen Touren weniger.

    Wie schön doch das Leben sein kann.
    Nun schicke ich mal ein paar Regenwolken zu dir, liebe Jutta. Gott sei Dank hat es nicht so viel geregnet wie im März, aber es reicht.

    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.