Archiv der Kategorie: Häkeln

Seelenwärmer häkeln

Schnell dunkel, nass, trübe. Ganz normaler Zustand für die Jahreszeit. Lebkuchen, Plätzchen, allerlei Süßkram, süße Heißgetränke mit rums. Ganz normale Überlebensm – äh – Lebensmittel für die Jahreszeit.
Damit mir der leckere Kram nicht bombastisch auf die Hüften schlägt, bin ich gerade bei der Anfertigung eines sogenannten Seelenwärmers oder Shrug abostrof s 😉 
Wolliges darf in hoffentlich sehr, sehr absehbarer Zeit meine Schultern und Hüften umspielen.
Jo. Soviel zum aktuellen Prodschekt. Die Däsch ist auch erst entstanden. Aus alten ausgedienten Stoffwaren genäht. Trag ich gern mit mir herum, um ein bisschen Farbe in den ihr wisst schon Alltag zu bringen.
Präventiv stoppe ich mein Geschreibsel um noch größeren Rechtschreibplödsin zu vermeiden. Habt einen schönen Abend, oder tag, wi auhch imeer…














Ich habe nicht einen Vogel…

…sondern zwei. In rosa. Adventskranz gehäkelt, mit mintfarbenen Kerzen, rosa Vögeln… „Bei der piept es wohl“ wird sich mancher denken. Richtig! Bei manchem piept es im Oberstübchen, anderen pfeift es im Ohr und bei mir… 🙂
Der Kranz hat sich wunderbar gehalten. Er war bereits letztes Jahr im Einsatz. Ohne Federvieh. Nichts rieselt und nadelt. Er ist mein Dauerbrenner in der Vorweihnachtszeit.
Und sonst? Nun, ich dümple so vor mich hin. Es hundelt bei mir. Kommt mir ne Idee: Soll ich den Wuffi behäkeln?! Nein. Ein leises Piepen ist schon oke, aber… 🙂



















Viel Leben

Der brandnew fact ist, dass der vor Wochen bereits in einem Beitrag angekündigte Wuffi, seit gestern bei uns eingezogen ist. Optisch die perfekte Besetzung für einen Strassenköter 😉  Ein sehr, sehr ängstlicher und gutmütiger Langhaardackel-Terrier-Mischling aus einer Tiernothilfeorganisation. Den einäugigen Vierbeiner haben uns andere weggeschnappt. Sollte so sein. Jetzt haben wir einen Fritzi.
Unsere Katze tritt ihm sehr selbstbewußt gegenüber und ist nur minimal beieindruckt von ihm. Brave Katze!
Mensch ist Mensch, Katze ist Katze und Hund ist Hund. Jeder weiß und wird in Zukunft um seinen Platz wissen, keine Unklarheiten. Einem entspannten Miteinander dürfte somit im Großen und Ganzen nichts im Wege stehen.
Die Vermittlung und das ganze Drumherum verlief tippi-toppi. Wer interesse an einem Vierbeiner hat, dem kann ich die Lesika Hundehilfe empfehlen: www.lesika-hundehilfe.de
So. Häkeltechnisch ist auch ein bibsi was entstanden. Mann wurde um den Hals behäkelt – schaltechnisch gesehen und ein Kleiderbügel eingekleidet für die jüngste Tochter. Ansonsten schwirren ein par neue Projektideen, wie Schmetterlinge durch das Oberstübchen. Sie wollen sich nur nicht so recht niederlassen. Was soll es – ich lass sie einfach herumflattern. Irgendwann wird… 🙂

 


„Wo fahrt ihr mich hin?“






















Euch noch einen schönen Abend 🙂

Meine Weihnachtsfavorites seit Blogbestehen

Ach, ist das schön in den ganzen Blogbildern zu schmöckern. Was da so alles entstanden ist, was ich neu entdecke, was ich unbedingt nochmal häkeln will. Eine riesige, bunte Bilderflut. Das ist mein Stimmungsaufheller für vielleicht graue Tage im November.
Hier also meine schönsten Häkeloutputs für die viel zu schnell da seiende Vorweihnachtszeit. Jedes Jahr das gleiche. Erst dauert es bis… und dann geht es so schnell…

Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrga dazu…

Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…

Beitrag dazu…

Beitrag dazu…

Beitrag dazu…


Beitrag dazu…


Beitrag dazu…

Viel Spaß beim Stöbern 🙂

Häusliches

Gehe mal davon aus, dass meine Fotos aus meinem ganz privaten Leben unter uns bleiben. Im engen Leserkreis. Und sicher seid ihr alle furchtbar nett, gebildet, geschmackvoll, freundlich und allerhand anderes Positive. Aus meinem Dorf und der näheren Umgebung guckt sicher, sicher keiner auf meinen Blog, um zu wissen wie es denn „bei der“ so aussieht…
Nö. Mein Privates ist alles ganz privat und morgen können Schweine fliegen. Sicher. Vom „flachen“ Land aus ein bisschen die weite Welt zu erkunden, wenn auch nur virtuell, ist schon schön.
Aber ich habe auch noch meine Geheimnisse. So werde ich euch nie meinen Kühlschrankinhalt zeigen. Zu privat. Sorry 😉


















Jo, halt was Gehäkeltes und so

Bin richtig in herbstlicher Stimmung. Merkt man an meiner Farbwahl.
Der Sommer ist bunt, deswegen brauche ich bunte Wolle.
Der Herbst ist etwas unbunter. Nur rot, gelb und braun. Deswegen brauche ich doppelt bunte Wolle.
Der Winter ist, naja, manchmal weiß. Da macht sich was Buntes besonders toll, zwecks Kontrast und so.
Der Frühling will mit bunt unterstützt werden.
Habe quasi ein Dauerbrennerfarbkonzept: Bunt.
Praktisch, quadratisch, bunt: