Archiv der Kategorie: Häkeln

Schleifige Girlande

Die Niederländer platziere ich auf Platz 1 der „Welthäkelrangliste“. So stylisch, dass ich manchmal fast eine Überdosierung davon bekomme. Gern gucke ich, was auf „byClaire“ so geboten ist. Neulich hab ich auf einem Foto, im Hintergrund, eine Schleifengirlande entdeckt. Schwupp, war das Vordergründige auf einmal total nebensächlich. Musste mir umgehend so ein Teil fabrizieren. Mit welchem Häkelstich die netten Teile gehäkelt waren, war nicht zu erkennen. Ich hab sie kurzerhand auf „tunesisch“, im Basisstich angefertigt. In seiner Struktur wunderbar passend, zumindest für mich.

8 Maschen sind ausreichend in der Breite. Lang sind meine Dinger ca. 7 cm. Das kleine Häkelstück in der Mitte mit Wolle umwickeln – fertig. Völlig ausreichend. Muss gar nicht doppelt gearbeitet werden, zwecks der Fülle.

 

 

 

 

Danke „byClaire“ für die wunderbaren Häkelinspirationen!

 

Runder Bambustaschenbügel zweckentfremdet

Für eine Zugfahrt bin ich auf Pinterest nach einem überschaubaren, netten Häkelprojekt auf die „Stöber“ gegangen. Fündig geworden und auf der Bahnfahrt nett gehäkelt. Was da am Entstehen war, kam mir so vertraut vor. Die Anleitung dazu war mir sicher nicht bekannt, da sie schwer zu entziffern war. Die hätte sich gerade wegen ihrer optischen fast-Unkenntlichkeit im Oberstübchen abgespeichert.
Und – gestern auf der Couch, beim „in-den-letzten-Zügen-mit-dem-Deckchen-liegen“, das geistige Tadah-Erlebnis! Klar! Das nette Teil habe ich schon mal gemacht. Irgendwie die wahre Liebe. Unter „Bunt und rund“ findet ihr mein „erstes Mal“. Diesmal habe ich einfach die letzte Runde weggelassen und es in einen meiner Singel-Taschenbügel, als an-die-Tür-Hängerchen, genäht.
Nennt man Traumfänger, glaube ich. Blickfänger wäre passender.
Zu mitternächtlicher Stunde fotografiert, da um diese Zeit besonders gutes Licht angesagt ist 😉

 

 

 

 

Girlande/garland – bohostyle

Ein ähnliches Teil, nur geknotet, ist mir in den Weiten des Netzes vor die Retina geflimmert. Da mir die Knoterei zu popelig, fisselig… ist und das Häkeln meine „Number One“ auf der…
Schluß mit dem rumgeformuliere: Girlande gehäkelt. Foto vom Muster kommt unten.
Drei schöne Wollfarben unterschiedlicher Struktur zusammengenommen und als dicken Faden verhäkelt. Zum Fotografieren an eine relativ undekorierte Wand gepinnt. Danke für das Wand-ausleihen, jüngste Tochter! Es ist alles wieder im Urzustand 🙂
Nur in den Töchterzimmern findet sich noch ausreichend freie Wandfläche.
Das fransige Dingens hängt jetzt über der Terrasentür. Von diesem Teil brauch ich noch mindestens eins. Macht einfach Freude, es anzugucken.