Anleitung: Pulswärmer, Armstulpen, fingerlose Handschuhe häkeln

Pulswärmer häkeln Armstulpen häkeln

Letztes Wochenende habe ich dieses Paar Pulswärmer gehäkelt. Leider haben sie inzwischen den Besitzer gewechselt. Sie waren ein Geburtstagsgeschenk. Die Beschenkte freute sich sehr darüber, was mich auch sehr freute, dass sie sich freute 🙂 . Wenn ich sie auf dem Bild so ansehe, während ich so schreibe, weiß ich: Die muss ich auch haben 😀 .
Ich hatte keine feste Anleitung. Habe vorher ein bisschen Bilder „gegoogelt“ und mich inspirieren lassen.
Hier kommt nun meine Anleitung: Gearbeitet habe ich mit einer 5er Häkelnadel und in vier Farben. Die Wolle ist von Drops und zu 100% Wolle, damit sie schön warm sind.
Anleitung Armstulpen häkeln (3)
Mit dem Bündchen habe ich begonnen. Wie ihr auf dem Foto seht, wird es an der schmalen Seite hochgehäkelt. Sieht aus, wie gestrickt. Die Anleitung für das Muster findet ihr auf meinem Beitrag Loop. Diesen hab ich auch in diesem Muster gearbeitet.
Die Reihe ist 10 Maschen breit. Handgrößentechnisch liege ich in der MItte. Bei Arbeitshandschuhen brauche ich die Größe M.
Leider habe ich die gehäkelten Reihen nicht gezählt beim Häkeln. Vergleicht einfach euer Häkelstück mit dem  Foto dann kommt ihr auf die Größe.

Anleitung Armstulpen häkeln (2)
Schließt das Häkelstück mit einer Kettmasche zu einem Kreis. Zusammengenäht habe ich das Bündchen, als die Stulpen fertig gehäkelt waren.
1. Runde: Häkelt 32 feste Maschen auf das Bündchen. Schließt die Runde mit einer Kettmaschen in die erste Masche vom Anfang. Häkelt dann eine Steigeluftmasche und eine feste Masche in die erste Masche der nächsten Runde. So beginnt und beendet ihr alle Runden.
2. + 3. Runde: Feste Maschen häkeln
4. Runde: Rote Wolle, 2 Steigeluftmaschen und 2 Stäbchen in die erste Masche häkeln, eine Masche überspringen, 2 Stäbchen in die nächste Masche, eine Masche überspringen… Bis zum Ende der Runde wiederholen.
5. Runde: Blaue Wolle. Feste Maschen häkeln. Zählt zwischendurch nach, dass ihr auf eure Maschenzahl kommt.
6. Runde: Weiße Wolle. Halbe Stäbchen häkeln.
7. Runde: Grüne Wolle. Muster, wie bei Runde 4 häkeln.
8.-11. Runde: Blaue Wolle. Feste Maschen häkeln

Anleitung Armstulpen häkeln (1)
12.-14. Runde: Aussparung für den Daumen. 5 Maschen werden freigelassen. Feste Maschen. Immer hin und her häkeln. Sorry, ich kann’s euch leider nicht besser beschreiben. Schaut auf das Foto 🙂 .

Anleitung Pulswärmer häkeln
15. Runde:
Mit einer Kettmasche schließt ihr die Daumenlücke. Feste Maschen häkeln. Ihr habt 28 Maschen und die Runden jeweils mit einer Kettmasche schließen.
16.-17. Runde: Feste Maschen häkeln
18. Runde: Rote Wolle. Halbe Stäbchen häkeln
19. Runde: Weiße Wolle. Feste Maschen häkeln
20. Runde: Eine Steigeluftmasche und Kettmasche in die erste Masche, eine Masche überspringen, vier Stäbchen in die nächste Masche, eine Masche überspringen, eine Kettmasche in die nächste Masche, eine Masche überspringen, vier Stäbchen…

Daumenausschnitt:
In den Daumenausschnitt habe ich 14 feste Maschen gehäkelt. Zwei Runden feste Maschen in blau und eine Runde in grün. Bei der grünen Runde habe ich in jede zweite Masche ein Zweierpikot gehäkelt.
Vernäht noch alles. Näht das Bündchen zusammen und ihr seid fertig 🙂 .

Anleitung Pulswärmer häkeln (2)
Ich hoffe, es hat alles geklappt. Bei Fragen oder Unklarheiten: Meldet euch durch einen Kommentar.

2014-10-19 12.11.38
„Tiger“ steht auf Wolle 🙂

2 Gedanken zu „Anleitung: Pulswärmer, Armstulpen, fingerlose Handschuhe häkeln

  1. Hallo, ich bin auf der Suche nach Anleitung von Armstulpen häkeln mit Krokodilstich hier gelandet. Kann mir jemand diese Anleitung senden bzw. einen Link schicken, wo ich eine Anleitung finde.
    Die obigen Wärmer habe ich mir die Anleitung gedruckt und werde gleich beginnen.
    Dankeschön für die herrlichen Anleitungen.

    1. Hallo, also, eine Anleitung zum Krokodilstich findest du bei mir auf dem Blog
      in der Sidebar bei meinen Anleitungen unter dem Titel: Dose umhäkeln.
      Wie man mit den Stich nun Armstulpen häkelt weiß ich nicht. Habe es noch nicht
      ausprobiert. Vielleicht liest ja eine Leserin deinen Kommentar und weiß mehr.
      Also, wer was weiß: Bitte melde dich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.