Sonntagsgedanken

 

Sitze im Sessel und häkle an einer Weste aus Sockengarn. Etwas langwierig, aber passend zur augenblicklichen Häkellage. „Das Beständige im Leben ist die Veränderung“. Stimmt. Merke es ganz klar an mir, denn mein Zugriffsschema auf Farben ist aufgeweicht. Im Augenblick ist vieles möglich. Klartext: Eiere so rum ohne einen Favoriten. Ist schon komisch, wenn altbewährtes nicht mehr funzt. Auch spannend. Weniger spannend und eindeutiger wäre mir lieber.
Soviel zum Wolligen. Einstellungswechsel zum Blog. Hier steppt die Lucy leise – aaaber beständig. Könnte-sollte-Gedanken treiben mich schon um. Ist so. Die totale Erleuchtung hat sich meiner noch nicht bemächtigt und so stapfe ich durch die menschlichen Niederungen des Lebens. Hat was. Das Bloggen hat mir neue Seiten gezeigt. Auch mitmenschliche. Tja, da bin ich schon einmal in ein Fettnäpfchen getreten, welches sich zum Fettmeer ausgewachsen hat. Frei von der Leber wech, habe ich meinem Ungemach freien Lauf gelassen und promt erkannte sich jemand. Ups. Rückblickend hat es eine Beziehung geklärt. Gut so.
Mit meinem Hobby mehr erreichen – dieser Traum war zu Beginn schon da. Er hat sich  in Luft aufgelöst. Heute bin ich froh darum. In der wolligen Sparte wird mit harten Bandagen gekämpft.
Mich hat mein Blog in den Gerichtssaal gebracht. Nicht auf die Anklagebank, sondern knapp daneben. An einen kleinen Tisch, um ab und an für eine Zeitung über Waffen- Drogen- oder Bedrohungsdelikte zu berichten. Bin vorher nie auf den Gedanken gekommen, dass mir das Berichterstatten Freude bereiten könnte. Durch meine Schreiberei hier hat sich etwas entwickelt, was für mich im realen Leben Früchte trägt. In den menschlichen Niederungen ist viel geboten. Nicht nur in meinen  🙂







4 Gedanken zu „Sonntagsgedanken

  1. Jutta, die rasende Gerichtsreporterin….hört sich fei spannend an.
    Das Westchen wird sicher sehr nett.
    Und der Fritzi meditiert ein bisserl, während das Fraule häkelt.
    Scheint alles im grünen Bereich bei Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.