Die längste Nacht…

…oder der kürzeste Tag des Jahres sind überstanden. Es kippt auf die andere Seite. Die Tage werden ab dem 21. Dezember (Sonnwend) wieder länger – Hurra!
In der Speisekammer liegt eine Schachtel, prall gefüllt mit Sämereien für das kommende Frühjahr. Immer noch Weihnachten und in mir tönt schon der Ruf der kommenden Gartensaison. Macht nix, denn man muss positive Aussichten hegen und pflegen.
Im Haus ist bereits Blumiges eingezogen. Italienische Majolika (Keramik) von Bassano aus den Sechzigern ziert diverse Stellflächen. Weihnachtsgeschenke dürfen auch gern gebraucht gekauft werden, das tut ihrer Schönheit keinen Abbruch. In dieser bunten Verspieltheit wirken sie wie aus der Zeit gefallen. Ich hab sie mit freudigen Händen aufgefangen 🙂







2 Gedanken zu „Die längste Nacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.