Wärmendes

Das letzte Wochenende, in welchem wir in unserem 26 Jahre alten Bus genächtigt haben, ist vorüber. Die letzten beiden Nächte nahe der Null-Grad-Grenze waren noch kuschelig im T4. Mit Stirnband und wärmenden Wolldecken ließ es sich gut nächtigen, nah der Berge.
Jetzt kommt er in die Winterpause für ein halbes Jahr. Die nasskalte Jahreszeit würde seiner alten Karosserie nur unnötig hart zusetzen. Ich sitze wieder im Warmen und bebortle einen Schurwollschal. So dunkelblau mit nichts verleitet er mich nicht zum Tragen oder so.
Behäkelt darf er meinen Hals zieren und wärmen.
Bleiben wir warm im Herzen miteinander. Es ist egal ob Mensch kein Fleisch ißt, raucht, ein paar Kilo zuviel auf den Rippen bringt, geschminkt durchs Leben geht, täglich Sport treibt, keine Haustiere mag, sich aktuell nicht impfen lässt, Dialekt spricht, keine Schlager mag, Pickel hat… Bleiben wir uns in unserer Vielfältigkeit zugetan und lassen uns diese nicht nehmen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.