Gartengrün und bliblablub

Türilü und rätätä. Am ersten Satz ist klar zu erkennen, dass meine Motivation für einen verbal ausgefeilten Blogbeitrag gerade im Tiefbau zugange ist, quasi im Keller. Die Blogseite über den Datenschutz hat Zeit gefressen. Was ich an Energie bisher in inspirierende und freudebereitende Beiträge investiert habe, ist in den letzten Tagen in diese ätzende Datenbaustelle geflossen. Immer wieder mal umgebaut und jetzt endlich fertiggestellt. Schnauf. Mein Computerfuzzi ist auch erleichtert, dass ich als Computer-Nichtbescheidwisserin endlich Ruhe gebe. So wie es ist, muss ausreichend sein. Mehr geht nicht. Ellenlangen unverständlichen Wortmüll einbauen, den wirklich niemand mehr versteht, der aber vielleicht das Gewissen beruhigt, weil ja da wirklich alle Eventualitäten abgedeckt sein müssten, der aber an der Forderung nach „kurz und verständlich“ scheitert, will ich und mein IT Fachmann nicht.
Ach was freue ich mich auf den gewohnten Blogalltag. Nettes Geknipse von allerlei buntem Tand und dieses oder jenes Wort, ganz unter uns, über dies oder jene Lebenssituation.
Also. Nett schreiben über ein Häkelstück ging bisher nicht. Blog verband ich mit Datenschutzbaustelle und nicht mit bunt, heiter… Hiermit ist sie beendet und fertiggestellt. Basta. Heute noch Grün zur Beruhigung und danach wieder buntes Wolliges 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6 Gedanken zu „Gartengrün und bliblablub

  1. Ja es ist toll, wenn du bleibst….und Gartengrün und bliblablub ist wie immer schön anzusehen und entspannend. Schöne Restwoche…🌼

    1. Danke 🙂 Meine Lieblingsmonate sind der Frühling
      und der Herbst. In dieser Zeit verändert sich die
      Natur ganz stark. Immer wieder neue oh-schön-Erlebnisse 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.