Es reicht! Jetzt erst recht!


Heute ist ein rabenschwarzer Tag für unsere Demokratie. Die Regierung verbietet uns das Demonstrieren am 29. August in Berlin. Und wisst ihr was? Das ist mir egal!

„Wenn Recht zum Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Und Gehorsam zum Verbrechen“ (Papst Leo VI)

Ich fahre nach Berlin um friedlich zu demonstrieren. Und wenn ich mich nur auf die Straße setze. Ich trete ein für einen Diskurs. Ich fordere, dass die Maßnahmen hinterfragt und breit diskutiert werden. Ich wehre mich gegen die Aussage von Herrn Wieler (RKI): „Diese Maßnahmen dürfen nie hinterfragt werden!“

PS: Ich schalte nicht mehr alle Kommentare frei. Beschimpfungen sind hier auf meinem Blog fehl am Platz. Wem es hier nicht gefällt sollte sich andere Seiten suchen. Danke



12 Gedanken zu „Es reicht! Jetzt erst recht!

  1. Die können Dir nicht verbieten, in Berlin ein bisschen spazieren zu gehen.
    Ich bewundere Deinen Mut und Deine Menschlichkeit!
    Eine sogenannte Demokratie haben wir ja schon längst nicht mehr.
    Jetzt werden die „Zügel nochmal kräftig angezogen“, so der Wortlaut dieser Person. Hört sich nach Pferdedressur an, oder?
    Wenn es nicht so tragisch wäre, könnte ich laut wiehern.

    1. Das ist weder mutig noch Menschlichkeit sondern ignorant und dumm und rücksichtslos. Ich gehöre zu der Risikogruppe und aufgrund der Masken Pflicht ist auch für mich eine Teilnahme am Leben wieder möglich. Deswegen ist Maske tragen auch ein Akt der Solidarität und der Menschlichkeit. Aber das ist den Egoisten hier im Land egal. Ach gestorben an Corona, na ja sie hatte ja eine Vorerkrankung! Na dann gute Nacht, wenn man als chronisch kranker Mensch als nicht lebenswert angesehen wird. Widerlich!

      1. Es gibt aber sehr viele Risikogruppen — unter anderem eben auch welche, für die das Masken tragen eine Gefahr bedeutet. Auf die wird mit dem Finger gezeigt 👉🏻 und sie werden ausgegrenzt eben an besagtem öffentlichen Leben teilzunehmen. Das finde ich auch Widerlich!
        Und fühlst du dich wirklich gut und auch sicher, wenn du manche Menschen total verschwitzt und mit rotem Kopf, schlecht Luft kriegend im Laden siehst, mit einer Maske die völlig verfilzt und dreckig längst das zeitliche gesegnet hat? Mir tun diese Menschen schrecklich leid! 😔
        Wäre es da nicht viel sinnvoller, dass sich Risikogruppen selbst schützen dürfen, wenn sie ein ungutes Gefühl haben in die Öffentlichkeit zu gehen … mit sinnvollen Masken! Denn ich weiß nicht, ob es überall angekommen ist … diese Masken schützen NICHT VOR VIREN! Ich erwarte von jedem medizinischen Fachpersonal (Ärzten, Krankenhaus-, Arzt- und Apothekenpersonal) das endlich mal klar zu stellen.
        Risikogruppen wiegen sich in Sicherheit vor diesem Virus, wenn sie irgendwelche Masken tragen und sie schützt sie gar nicht … schlimmer noch, FFP3-Masken, die diese Menschen schützen würden, weil zu ihnen nichts durchdringt, sind nicht erlaubt 😳

  2. Man kann die Maßnahmen kritisieren und auch dagegen demonstrieren oder Klage einreichen, das alles funktioniert in unserer Demokratie! Aber wie kann man so ignorant oder naiv sein und mit Nazis und Reichsbürger gemeinsam demonstrieren. Denen geht es nicht um Corona sondern um die Zerschlagung der Demokratie. Und sag nicht, da waren keine Nazis oder du hättest es nicht gewusst… Es waren Flaggen des dritten Reiches zu sehen und andere Nazi Symbole und es sind bekannte Nazis mitgegangen. So ein Verhalten widert mich an! Nichts hören und sehen wollen, aber der Meinung sein, dass andere nicht kritisch genug ggü der Regierung sind. Als ich die Bilder von Berlin gesehen habe, hätte ich kotzen wollen!!

    1. Gut aufgepasst bei den „Nachrichten“, liebe Verena! Deine Argumente sind genau die, welche man den Menschen tagtäglich in den Kopf hämmert. Wort für Wort.
      Es ist Deine Entscheidung, wem Du Glauben schenken willst, nur wundere ich mich über die Aggressivität, mit der Du das verteidigen musst. Ich bin anderer Meinung als Du, sehe mich aber nicht veranlasst, Dich deshalb so wütend anzugehen. Es hat doch Jeder das Recht, sich zu informieren und wenn dabei unterschiedliche Sichtweisen entstehen, kann man die doch einfach so stehen lassen. Wir sind nun mal nicht alle gleich, auch wenn uns das gerne so vermittelt wird. Ich wünsche Dir, daß Du gesund bleibst und wenn Du tapfer Deine Maske trägst und Abstand hältst kann Dir ja nix passieren. Wozu also die Aufregung.

      1. Ein Bekannter von mir beschäftigt sich mit dem Thema Rechtsextremismus, er kennt die Menschen, er kennt die Symbole. Er fährt auf jede Demo und dokumentiert. Und er war auch auf den Berlin Demos. Also sperr deine Augen auf und Lauf nicht mit Nazis mit!!! Alles andere ist Ignoranz und Dummheit!

        1. Ich war in Berlin und ja, ein paar Deppen haben Fahnen geschwungen. Weit über 99 Prozent, aus meiner Sicht, waren normale Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft. Bei vielen Demos läuft der rechte Mob mit. Jetzt wird der kleine Teil instrumentalisiert um gegen die sehr vielen Menschen, Junge, Alte, Kinder mobil zu machen, welche sich für eine Hinterfragung der aktuellen Maßnahmen einsetzen. Soll ich jetzt meine Klappe halten und mich nicht mehr dagegen wehren dass unser soziales Miteinander zerlegt wird, dass Kinder traumatisiert werden, weil sie zu potentiellen Mördern ihrer Eltern und Großeltern degradiert werden (Söder in seinem Gespräch mit Schulkindern – recherchiere da bitte mal). Lassen wir doch weiter die Alten in den Heimen isoliert und setzen brav unsere Masken auf und schauen weg vom Elend dass wir gerade anrichten. Zeigen wir uns solidarisch und grenzen Menschen mit Attesten aus, die vom Tragen einer Maske befreit sind, denunzieren wir doch weiter unsere Mitmenschen, wenn sie sich nicht an Regeln halten. Jetzt könnte ich kotzen, wenn ich mit klarem Verstand sehe wohin die Reise geht. Wenn aktuell schon mal medial darüber gesprochen wird, dass sich Menschen mit Attesten äußerlich kennzeichnen sollen. Mit z. B. einer Armbinde. Erinnert das an eine vergangene Zeit?! Ich strebe ein vernünftigesd Maß in dieser C. Situation an und wehre mich gegen Maßnahmen die offensichtlich Menschen Schaden zufügen. Für viele bin ich jetzt ein asozialer Mensch, ein Störenfried. Brav wäre es einfach wegzuschauen und weitermachen als wäre nichts, denn eine andere Meinung zu haben ist nicht solidarisch. So meine Gefühle dazu. Mag man sie verstehen oder nicht… PS: Ich habe meinen Hausarzt gefragt ob die Masken schützen. Er sagte nur die FFP3 Masken täten dies. Mit ihnen schützt man aber andere nicht, weil die ausgeatmete Atemluft ungefiltert aus einem Ventil entweicht. Die anderen Masken, häufig auch in Apotheken verkauften, schützen nicht. Steht bei vielen sogar auf der Verpackung drauf. Von den selbst fabrizierten wollen wir gar nicht mal sprechen…

          1. Hier ein paar Fakten:
            Beispiel OP-Maske…
            Es handelt sich hier um OP Masken TYP I(Medizinprodukt) mit höherer Qualität nach EN14683, nicht um Hygienemasken.

            Anwendungsbereiche:
            1, Minimierung der Übertragung von Bakterien und Partikeln aus dem Mund und Gesichtsbereich des OP-Personals auf den Patienten
            2, Schutz des Personals vor Kontamination durch Partikel oder Flüssigkeitsspritzer

            Achtung: Einweg OP-Schutzmasken müssen regelmässig gewechselt werden und dürfen nicht gewaschen werden.
            WASCHBAR?
            Nein, Einweg Atemschutzmaske (nicht wiederverwenden, nicht waschen)

            Beschreibung:
            Nach EN14683 Typ I
            Bakterielle Filterleistung (BFE) ≥ 95%
            Aus Vliesstoffen
            Mit eingearbeiteten Nasenbügel
            3 lagig
            Maße: 17,5cm x 9,5cm

            Da steht nichts von Schutz gegen Viren drin.
            Das sollte zu denken geben!?

          2. Mit Nazis demonstriert man nicht. Außer diejenigen, die auf dem rechten Auge blind sind. Die Demos sind zersetzt mit bekannten Nazis. Schau genau!
            Und super dass dein Hausarzt soviel Ahnung von Masken hat also scheinbar keine! Les dir gute Studien durch!
            Ah ja Gegenrede und Gegenargumente hörst du wohl nicht gerne! Viel Spaß in deiner rechten Esoterikblase! Und nun schreib ich nix mehr hier, ist Energieverschwendung!

        2. … kommt auch sehr darauf woher ich mein Informationen beziehe. Ich hab mir die livestreams von der Demo angeschaut und da konnte ich hauptsächlich ganz normale Menschen sehen, die friedlich und vereint durch die Straßen zogen – es war eine sehr gute Stimmung dort. DAS hat mir gefallen /und wenn am Rande andere Gruppierungen Randale machen, hat das mit der ganzen FriedensDemo ja wenig zu tun. Die Masse der Menschen war friedlich unterwegs.

          1. Lifestream sagt es ja schon: LIFE! Und was man dann später in den Medien gezeigt bekommt ist eben…..na ja, milde ausgedrückt: ein bisschen anders. 😉
            Aber kein Grund zur Beunruhigung, war schließlich immer schon so.
            Weiterschlafen bitte!

  3. Claudia – Haha ja, war immer schon so ! Ja da sagst du was !!! Gut dass es alternative Quellen gibt wo man sich informieren kann und wie heißt es so schön: Wissen ist eine HolSchuld – also immer schön prüfen, was man so vorgesetzt bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.