Ein Haufen Grün

Pflanzliches dominiert meinen Alltag, wolliges ist eher nebensächlich. Obwohl – ein Häkelprojekt geistert in meinen Gehirnwindungen herum, irrlichtert durch mein Oberstübchen. Mal sehen…
Tomaten trocknen und in Öl einlegen, Tomaten fermentieren, Feldsalat aussäen…
Hab mir einen Bauerngarten auf einem unbewirtschafteten Hof an Land gezogen. Ein Beet ist noch nutzbar, der Rest Rasen. Da bin ich kräftig am Mulchen und Anbaufläche für nächstes Jahr zu schaffen. Alles, was bei mir nicht so recht gedeiht, wird dort angebaut. Back to the roots.
Auch Blogland hier hat Bestand für mich.
So grüße ich euch alle da draußen! Bleiben wir menschlich, empathisch und lassen uns nicht durch von außen aufgedrückte Raster teilen!
In Gemeinschaft gibt es ein lebenswertes, erfülltes Dasein – äh – bis auf ein paar Eremiten 😉






2 Gedanken zu „Ein Haufen Grün

  1. Toll, was Du da alles auf die Beine stellst! Damit kannst Du im Notfall vielleicht sogar noch den einen oder anderen „Eremiten“ vor dem Hungertod bewahren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.