Ich muss es mir von der Seele schreiben

Dieser Beitrag geht noch nicht humorvoll. Der nächste wird wieder anders. Es soll sich die Waage halten in dem Wahnsinn. Ich verzichte seit Tagen auf Nachrichten jeglicher Art. Musste die Reißleine ziehen, nachdem es anfing mich um den Schlaf zu bringen.

November in Bayern:

Geimpfter Patient äußert in einer Praxis große Bedenken hinsichtlich des Umganges mit Ungeimpften. Er arbeite in einer öffentlichen Behörde und es mache ihn betroffen, wenn er sehe, wie diese schikaniert werden.

Aussage einer Angestellten in einem Büro: Den Ungeimpften soll man das Teststäbchen bis ins Hirn schieben.

Allgemeinarzt, der Impfungen durchführt, äußert in einem Patientengespräch, dass er kein gutes Gefühl dabei habe.

Ich fühle mich an meiner Arbeitsstätte durch den Testablauf, unter strenger Beobachtung und vor den Augen aller Kollegen, gedemütigt.

Eine Ortsversammlung in meinem kleine Dorf durfte nur von Geimpften und Genesenen besucht werden.

Wo endet dieser Wahnsinn? Es graust mich, wenn ich die Unmenschlichkeit untereinander erlebe.


5 Gedanken zu „Ich muss es mir von der Seele schreiben

  1. Ich hab auch schon überlegt, Sat & DVBT zu entsorgen und nur noch Filme und Serien auf Netflix zu schauen. Wäre ich nicht gebührenbefreit, hätte ich es sicher schon gemacht, denn dafür auch noch bezahlen zu müssen…
    Bei allem Optimismus fällt es mir schön langsam immer schwerer, eben jenen beizubehalten… Naja, ab Montag gehts dann wieder in „Urlaub“ für mich, wenigstens gut bezahlten vom AMS 😉
    Halt die Ohren steif! =))
    Ganz liebe Grüße! :-*

    1. Bei Euch geht´s ja auch grad besonders heftig ab. Wenigstens regt sich dort etwas Widerstand, was man hier in „D“ noch mit der Lupe suchen muss.
      Weard scho no kemma, wie der Bayer so schön sagt.

  2. 🙌 ich Grüße Euch alle ganz lieb!
    Ich habe mich aus allen Kontakten von meinem Telegram Kanal verabschiedet…. Ich brauche mal eine Pause von den Nachrichten. Radio und Fernsehen gibt es schon lange nicht mehr. Ich brauche einfach eine Pause und muss für eine gewisse Zeit aus dieser Coron….. Blase raus.
    Mein Mann und ich waren regelmäßig in Berlin, Leipzig, auf den großen Demos.
    Ich habe es soooo satt…. Mich erklären zu müssen warum ich nicht geim-pft bin…
    Ich tauche ab mit dem Hund ins Feld oder in den Wald…. Neben bei habe ich meine ersten Socken fertig gestrickt…. Dank Video 👏🧦 auf einer Rundstricknadel.

    Ich wünsche uns allen die Kraft zum durchhalten.
    Liebe Grüße aus dem Schaumburger Land
    Silke Hofmann

  3. Hallo Ihr Lieben,
    ich weigere mich schon lange Nachrichten etc. zu sehen. Mir fällt aber zumindest in meinem Umfeld auf, dass viele Geimpfte nicht mit der Behandlung der Ungeimpften einverstanden sind. Sie äußern sich jedenfalls in meiner Gegenwart so. Gott sei Dank ist mir auch noch keiner über den Weg gelaufen, der mich deshalb richtig nieder gemacht hat (oder liegt es daran, dass ich seit 38 Jahren Kampfsport ausübe 😉 ). Kleiner Scherz. Den Humor wollen wir bei diesem Irrsinn nicht verlieren.
    Im ARD Extra lief ein Beitrag, in dem mal endlich die Zahlen auf den Intensivstationen angeführt wurden und dass die Tests keine verlässliche Quelle sind. Findet vielleicht ein Umdenken statt oder dass nur ein Aufflackern.

    Egal, ich werde jetzt Wolle ordern und mich frisch ans Werk machen.

    Bleibt tapfer, gesund und negativ 😉
    Liebe Grüße aus dem Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.