Ich hör auf



Es geht einfach nicht. Mein Versuch durchzuhalten ist kläglich gescheitert. Sorry. Trotz vielen guten Zuspruches hat mich mein innerer Schweinehund mit der Strickaversion besiegt. Diese faule Sau hat mich mitgerissen. Meine Gegenwehr war zugegeben auch nicht sonderlich groß.
Also. Es wäre fast eine Socke geworden. Immerhin. Das Strickzeug lagert jetzt in einer Kiste außer Sichtweite. Nur durch Zufall werde ich über dieses halbgare Projekt stolpern. Eher nicht. Fast muss ich weinen, wenn ich an die begeisterten Reaktionen in der Familie denke: Wow Socken! Toll! Ich will auch…! Scherz. An nicht erfüllten Sockenwünschen wird der Familienfrieden nicht scheitern. Begeisterte Sockenstrickerbesucher werden es auch verschmerzen. Puh, zum Glück kann ich euch beim Lesen dieses Beitrages nicht hören. Mein innerer Schweinehund grunzt: „Das Leben ist kein Ponyhof. Also stell dich nicht…“ Danke Schweinehund, dass es dich gibt. Du rettest mich vor mir selber!
Ja, da haben sich doch in letzter Zeit noch so ein paar wollige Freizeitbeschäftigungsnietenprojekte angesammelt. Ich: „Was meinst du Schweinehund, wie soll ich verfahren?“ Schweinehund: „Hau wech, den Scheiß“ Ich: „Danke“
Niederlagen können auch befreiend sein 🙂

 



14 Gedanken zu „Ich hör auf

  1. Also meinen Kommentar kannst du ruhig hören, ich habe herzhaft gelacht beim lesen. Auch in meiner Kiste liegt ganz weit unten eine einzelne Socke, die schon seit über einem Jahr auf die andere wartet. Und da liegt sie wohl auch weiterhin.

    Gruß
    Lisa

  2. Also ich beginne auch immer wieder mit dem Sockenstricken. Vor allem, weil mir die Muster gefallen. Und wenn ich einen Socken fertig habe liegt er meist einsam und unglücklich hier rum. Der zweite wird nicht immer fertig

    LG Monika

  3. So viel ich weiß, kann man Socken auch häkeln.
    Ich glaub, da gibt es sogar Bücher dazu.
    Oder geht deine Aversion gegen Socken, nicht gegen das Stricken?
    (Sorry, falls das jetzt klugscheißerisch rüber kommt…
    Wahrscheinlich hast du vom Häkeln 1000 mal mehr Ahnung als ich…)

    1. Ja, man kann Socken auch häkeln. Aber ich glaube,dass gestrickte Socken einfach besser als gehäkelte sind. Es gibt auch vegane Wurst. Ich esse, wenn schon, dann lieber eine echte, oder keine 😉 🙂

      1. hahahahahahahahahaha………SAUGUT!
        Kann mir meinen Kommentar leider nicht verkneifen, obwohl ich in der Bloggerwelt so unwichtig wie sonstwas bin!

        Mein Tag ist gerettet! :)))))))

  4. Hey du kriegst wenigstens eine Socke hin. Ich schaffe immer nur den „Schaft“ (nennt man das so – kopfkratz – beim Arm nennt man es Ärmel – aber beim Bein – Beinel?) also das Teil wo man nur geradeaus stricken muss – sobald es um die Ecke geht, kommt mein Problem – da helfen tausend Anleitungen, Youtube-Videos und andere Helferlinge nicht – ich krieg es einfach nicht hin…
    Man kann doch aber mal alle „Einzeltäter“ sammeln und nen Adventskalender draus machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.