Nettes Bild, dann fake news



In einem Neumarkter Nachrichtenportal war gestern Abend, 24.01.2022, folgendes zu lesen:
„Auch in Berching kam es am Abend zu einem nicht angemeldeten „Spaziergang“. Die Zusammenkunft musste ‚polizeilich angesprochen, beschränkt und teilweise begleitet‘ werden.“
So. Ich war dabei und schildere euch nun mein Erleben:
Kurz vor 18 Uhr trafen ich und mein Mann am Parkplatz der Schiffsanlegestelle in Berching ein. Ca. 55 Bürger hatten sich eingefunden, teilweise mit Laternen oder Kerzen. Ein Streifenwagen mit zwei Polizisten stand in einer ca. 20 Meter von der Menschengruppe entfernten Parkbucht. Ein nicht zur Gruppe der Spazierenden gehörender Mann unterhielt sich kurz mit den im Auto sitzenden Polizisten. Nach Angaben einiger Spaziergänger sei dieser Unbekannte auch bereits bei vergangenen Spaziergängen aufgetaucht und hätte wie an diesem Abend den Kontakt zur Polizei gesucht und sei im Anschluss daran wieder gefahren.
Kurz nach 18 Uhr setzten sich die Teilnehmer in Bewegung. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte keiner der beiden Polizisten das Auto verlassen oder auf andere Weise Kontakt mit den versammelten Menschen aufgenommen. Während des Weges durch die Stadt fuhr einmal das Einsatzfahrzeug an den Spazierenden vorbei ohne anzuhalten. Nach ca 40 Minuten traf die Menschengruppe wieder am Ausgangspunkt, dem Parkplatz, ein. Dort stand mit eingeschalteten Scheinwerfen das Polizeiauto an selbigem Platz wie zuvor. Langsam löste sich der Strom der Menschen wieder auf. Einige machten sich sofort auf den Heimweg, andere verweilten noch auf einen Plausch untereinander. Die Polizisten beobachteten, aus der wahrscheinlich wohligen Wärme im Dienstfahrzeug, die Spaziergänger ohne das Auto zu verlassen.
Das habe ich erlebt. Keinerlei Beschränkung, nur eine minimale Begleitung in Form eines vorbeifahrenden Einsatzwagens und keine polizeiliche Ansprache.
Im Text von „neumarktonline“ ist von einem „nicht angemeldeten Spaziergang“ zu lesen. Meines Wissens müssen Spaziergänge nicht angemeldet werden (korrigiert mich bitte, wenn das nicht stimmt).  Also mit dieser Formulierung wird der Spaziergang für den Leser „kriminalisiert“, er wird zu einem Delikt.
Mein Fazit zur Meldung in neumarktonline.de: fake news

3 Gedanken zu „Nettes Bild, dann fake news

  1. Das scheint heute normal zu sein…. Mit dem Fernglas gucken und dann wissen was gesprochen wurde… 🤭😉
    Stille Post vom feinsten… Bei uns regen sich gerade welche auf… weil gestern eine Dame den Spaziergang angemeldet hat… die gehört zur (falschen) Partei, hat es aber als privat Person angemeldet. 🙆‍♀️
    Ich war gestern dann nicht zu Fuß unterwegs…. Habe einen zusammen Stoß mit dein Schraubstock und meinem Kopf in der Werkstatt bei uns gehabt…. 🤯😵‍💫
    Danach hatte ich keine Fragen mehr.
    Ach ja da fällt mir noch ein… meine Enkelkinder 5, 6 Jahre sind letzte Woche per pcr Test positiv getestet… Lina hatte bisschen Fieber, und Karl Schnupfen und Husten… ansonsten sind sie top fit… meine Tochter ist mit Ihnen natürlich in Quarantäne.
    War wohl bisschen Alarm im Kindergarten…. Ca 10 Kinder letzte Woche positiv.
    Früher hätten wir gesagt… ja ja eine Erkältung. Und ja zu Hause bleiben und niemanden anstecken ist ok…
    Aber bitte die Kirche im Dorf lassen.

    1. „… Zusammenstoß mit Schraubstock…“ – eine kleine Auszeit 😉 😉
      Und ja, lassen wir die Kirche im Dorf, lassen einen Schnupfen Schnupfen sein und behalten wir unseren gesunden Menschenverstand. Ihm haben wir es zu verdanken, dass wir gerade diese Zeilen lesen, dass wir bis jetzt heil durch die vergangenen Jahre/Jahrzehnte gekommen sind und weitere…

      1. 🥴
        Der Kopf hat ziemlich gedröhnt 🤔
        Aber es hat zum Glück keine wichtigen Gehirnzellen vernichtet 😂😂😂
        Den Kindern geht es gut 😍🥰
        Und ja Schnupfen, Husten…
        +Gesunder Verstand 👍
        Liebe nebelige Grüße
        Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.