Rasendezimatorin

Ich habe eine Vision: Mein Garten ohne Rasen oder mit fast gar keinem. Ziel fast erreicht.
Hier sitze ich nun am Küchentisch, verschwitzt von der Gartenarbeit. Vor dem Haus zieren jetzt Johannisbeersträucher, eine Maibeere, eine Jostabeere und eine Stachelbeere die einstmalige Rasenfläche. Nicht dass ich keine Beerensträucher hätte – weit gefehlt, aber sie reichen nicht.
Beerensträucher eingepflanzt, die Zwischenräume abgedeckt mit unbedruckter Pappe und darauf kommt noch eine dicke Mulchschicht. Denke mal, dass sich die Feuchtigkeit darunter hält. Bei uns ist es knochentrocken und durch das viele Mulchen machen die Pflanzen nicht so schnell schlapp bei Trockenheit. 
So, ich mach mich wieder auf nach draußen. Unten seht ihr Bilder mit viel Grün von meiner Gartenbaustelle:





4 Gedanken zu „Rasendezimatorin

  1. Hui so viel neues 🤗
    Ich zehre von meinen Mini Zuccinis 😂🙈
    Satt werde ich nicht davon. 😏
    Aber das mit der Pappe zum abdecken habe ich auch gemacht in meinem Mini Beet. Die Pappe habe ich dann mit Ästen und Schieferplatten dekoriert…. Ich versuche so den ungewünschten Pflanzen 👱‍♂️🧔🏻‍♂️👴🧔zu werden. Kann ja nicht sein das die meine paar Stauden zu wuchern… ☝️
    Liebe schwitzige Grüße 🥵

  2. Liebe Jutta, da kannst du ja fast noch einen Blog über Garten machen 😉
    Du bist so fleißig und mit Sicherheit schon Selbstversorgerin. Ich dümpel mit ein paar Pflücksalat, Radieschen, Romanesco und Heidelbeeren vor mich hin.
    Den Tipp mit der Pappe habe ich von anderer Seite gehört – so kann frau Regenwürmer in den Garten locken. Probiert habe ich es noch nicht.

    Bei uns regnet es -Gott sei Dank- alle 3 – 4 Tage mal -ganz sanft und schön für den Garten.
    Herzliche Grüße aus dem schönsten Bundesland (für mich auf jeden Fall)

    1. Selbstversorger klappt nicht, da ich kein Getreidefeld, keinen Mähdrescher… habe und eine Kuh passt leider nicht mehr in den Garten (zwecks Milch, Butter, Sahne…) Ich bin so ne Teilselbstversorgerin, denn Gemüse kaufe ich seit Monaten nicht mehr.
      Gabriele, du lebst derzeit definitiv im schönsten Bundesland mit regelmäßig sanften Regen!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.