Einen hab ich noch

Ein weiterer interessanter Ausspruch aus der Hybris eines Politikers. Bitte anschnallen und staunen:

Söder warnt: Nicht mit Andersdenkenden reden!

Dies äußerte er im Sommerinterview der ARD. Sein dringender Apell: Nicht nur körperlich Abstand wahren, sondern auch geistig.

Diesen Gefallen tu ich ihm ganz gern. Ich geh auf Abstand zum bayrischen Ministerpräsidenten. Am liebsten würde ich die Strecke bis um Mond zwischen uns beide bringen 😉  Das wäre für mich ausreichend Abstand.

4 Gedanken zu „Einen hab ich noch

  1. Das geht nun wirklich nicht, daß man mit Andersdenkenden auch noch spricht. Ts ts ts.
    Und wenn es sich mal gar nicht vermeiden lässt, dann bitte wenigstens in voller Corona-Montur mit Maske, Taucherbrille und Gummihandschuhen. Die Infektionsgefahr ist in dem Fall nicht zu unterschätzen!

  2. ich frag mich ja schon: Wer sind diese Andersdenkenden?
    Sind das diejenigen, die meinen, sie könnten unsere Kinder traumatisieren,
    oder sich über bestehende Gesetze hinwegsetzen,
    die uns nach Lust und Laune beleidigen ohne Konsequenzen,
    uns belügen, daß es einer wilden Sau graust,
    die uns mit Impfungen vergiften wollen,
    Menschen gegeneinander aufhetzen,
    die unsere Steuergelder veruntreuen und sich auch noch ihre Gehälter von uns bezahlen lassen, ohne jemals in unserem Sinne zu handeln?
    Die Liste ließe sich noch lang fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.