Leise sag‘ ich: Servus Susi

2014-09-04 11.44.01
Alles hat ein Ende.

Für Susi, zeitlebens große Feinschmeckerin, Abräumerin der nachbarlichen Komposthaufen, hat sich der Vorhang nach 18 Jahren geschlossen. Ein Platz im Hundehimmel ist ihr sicher. Uns bleibt eine Lücke.
Es suchen unsere Blicke ihre Plätze auf und jedesmal auf’s Neue das schmerzhafte Bewusstwerden von Leere.
Friedlich haben wir sie einschlafen lassen, nachdem es ihr plötzlich den Halt unter ihren Pfoten weggezogen hat.
Ich vermisse sie, meine Gartenassistentin, die ganz eigenwillig und stur an der Gartengestaltung mitgebuddelt hat, die Ausbüchskönigin. Stundenlang durchkämmte sie das Dorf nach Fressbarem und kam mit prall gefülltem Bauch zurück. Mal führte ich sie spazieren, mal sie mich. Gelassenheit hat sie mich gelehrt und in ihrem Eigensinn sah ich mich auch.
Achtzehn gut gelebte Hundejahre und an einem sonnigen Maitag sterben – perfekt.

2 Gedanken zu „Leise sag‘ ich: Servus Susi

  1. es ist immer sehr schwer, wenn ein „Familienmitglied“ nciht mehr ist. Ich denke, deine Susi schaut zu dir aus dem Hundehimmel und dankt dir fuer die guten Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.