Wenn heute morgen wäre…

Häkelfieber

…würde ich schreiben: Genau heute vor einem Jahr bin ich mit meinem Blog gestartet! Laut Statistik hatte ich an diesem Tag genau drei Besucher. Glaube das war ich selbst 🙂 . Heute sind es zwischen drei- und vierhundert am Tag.
So. Ein Jahr ist ins Land gezogen und? Ich nehme mal einen Schluck Kaffee, um die augenblickliche Leere in meinem Hirn zu überbrücken. Und? Ich nehme noch einen Schluck 🙂 Jaaaa.. Könnte jetzt schreiben: Es ist alles so toll! Habe total nette Leute kennengelernt! Stop! Stimmt nicht. Durch´s bloggen habe ich niemanden so richtig real kennengelernt. Hört sich aber gut an. Es ist sooo fantastisch, bereichernd, belebend und was zum Kuckuck noch alles. Neue Dingensbums´ns haben sich mir erschlossen etc. etc.
Weiter geht´s. Ich will mit euch feiern!!! Zur Feier des Tages gibt es eine Verlosung, ein Giveaway, Ein-etwas-Wegzugebendes… Stop! Das mach ich nicht! Hab es schon immer doof gefunden, dass bei Geburtstagsfeiern die Gäste beschenkt werden (Kindergeburtstage). Hallloooo, wer hat hier Bloggeburtstag. Geschenke, gute  Wünsche gehen nur in eine Richtung, nämlich zu mir, der Blogbetreiberin 🙂
Ihr könnt mir also morgen – ach heute geht auch schon – über die Kommentarfunktion was Nettes übermitteln. Wenn euch danach ist – oder auch nicht.
Hier eingeschoben: Ein großes Dankeschön an meine netten Kommentatorinnen!! Ich freu mich sehr wenn ich von euch höre 🙂 🙂
Also. Ich lebe mein Leben mit Blog fast so wie mein Leben ohne Blog.
Zu 95% bin ich locker beim bloggen. Bei den restlichen 5% habe ich manchmal ein Gefühl der Verpflichtung wie: na, jetzt wirds mal Zeit für ne Anleitung, einen neuen Beitrag…
Diese Gedanken lasse ich mir durch den Kopf gehen und entscheide dann zu meinen Gunsten! Perfekt.
So kann es die nächsten Jahre weitergehen.
In erster Linie blogge ich für mich und mein Wohlbefinden. Hört sich etwas hart an, ist aber so. Ganz frei von den Erwartungen anderer. Versuche ich zumindest 😉
Klar ist es schön positive Rückmeldungen zu bekommen. Manchmal hellt so ein Kommentar einen bescheidenen Alltag ein kleines bisschen auf. Ja, auch ich habe manchmal beschissene Tage, wo der Wurm drin ist. Ihr etwa nicht? Sollten welche „nein“ sagen – oh Gottogott, jetzt bekomme ich Angst. Alle die ihr Leben immer super toll, ganz toll, super lustig… finden, dürfen jetzt wegklicken. Der Rest darf bleiben 🙂
Ich schaffe es auch ohne mediale Unterstützung, ganz autark, weniger schöne Lebenszeiten auszuhalten. Das war jetzt aber mal volle Kanne „psycho“ 🙂
Ja und manchmal bin ich gierig auf neue Besucher meiner Seite. Huhhh, das hört sich negativ an, deswegen schreibe ich: manchmal habe ich Lust meinen Leserkreis zu erweitern. Ziemlich regelmäßig verlinke ich mich auf netten Seiten. Mehr Erweiterungsaktivität will ich nicht. Stop, da ist ja noch Flickr. Das mach ich auch noch und auch nicht. Mein bester Computerfuzzi aller Zeiten hat da was installiert, das mein erstes Bild meines Beitrages direkt an Flickr übermittelt. Ohne mein Zutun! Super! Alle paar Tage oder Wochen reingucken – Fertig. Auf Pinterest hab ich mich vor Monaten angemeldet und seither nichts mehr dort getan. Passt!
Facebook, Instagram, Twitter…. und was es sonst noch alles gibt, gibt es ohne mich 🙂
Ich will nicht alles von allen mitbekommen und hunderte von Freunden brauch ich auch nicht. Wäre mir viel zu anstrengend.
So. Die Kaffeetasse ist fast geleert. Was ich euch mitteilen wollte ist mitgeteilt. Ihr könnt es liken oder haten 🙂
Habt noch einen schönen Tag oder versucht aus einem „bescheidenen“ das Gute rauszuholen.

Jutta

3 Gedanken zu „Wenn heute morgen wäre…

  1. Hallo Jutta,
    alles Liebe zum Blog-Geburtstag! Ich lese deinen Blog immer wieder gerne – er ist so erfrischend „normal“ und unaufgeregt. Nicht so „ach bin ich toll, kreativ usw….“. Außerdem gefallen mir viele deiner Arbeiten sehr gut und ich hab schon tolle Anregungen bekommen, in welche Blogs ich auch noch mal schauen könnte (z.B. Attic24). Also: mach weiter so!

    Deine Eva

  2. Liebe Jutta,
    ich oute mich auch mal als Leserin, oft komme ich mit einer Tasse Kaffe hierher und gehe mit einer schönen Idee wieder nach Hause 🙂
    Vielen Dank dafür und alles Gute für das erste Jahr!
    LG
    MAren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.