Experimentieller Output

crochet edging (5)
Tadah. Eine Häuserborte. Mit blauem Himmel und grünem Gras 🙂

crochet edging (4)
So lang ist sie und nicht länger. Sie ist ein Probestück. Ich hatte Lust auf experimentelles Häkeln. Für was ich sie verwenden soll, weiß ich nicht. Denke mal, der Herstellungprozess war der Weg und das Ziel.
Wären meine drei Töchter nicht groß sondern noch klein, würde ich Turnbeutel nähen und diese Borte als Applikation darauf plazieren.
Ah. Da habe ich noch einen Verwendungszweck. Ich veranstalte eine Houseparty und auf die Einladungskarten klebe ich vorne so ein Bortenteilchen drauf. 🙂

crochet edging (3)
Apropo Haus. Mit der Streicherei geht es voran. Pro Tag schaffe ich 1,27 Zimmertüren weiß zu lackieren.
Heute ist Wildwechsel. Der „Bock“ auf’s Streichen hat sich verdrückt. Dafür suhlt sich der innere „Schweinehund“ im Nichtstun.
Eine Ausnahme bildet das Häkeln.

crochet edging (1)
crochet edging (2)
Ich konnte meine Finger einfach nicht von Wolle und Stoffserviette fernhalten.

Das fertige Ergebnis demnächst auf dieser Seite 🙂

2 Gedanken zu „Experimentieller Output

  1. Die Häuserborte mit blauem Himmel und grünem Gras sieht so süss aus! Und die Farben auf Wolle und Stoffserviette sind magisch,ich wurde meine Finger auch nicht fernhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.