Mal wieder zu spät

Beim Stöbern im Internet bin ich heute auf einen netten Häkelblog gestoßen. Soweit so gut. Nach dem ersten Bildergucken bin ich an das Geschriebene ran. Und was war zu lesen? Dass der Blog stillgelegt wird, da die Besucherzahlen rückläufig seien, „Kredi und Pledi“ heutzutage bloggen, Handarbeitsblogs auf dem absteigenden Ast seien …
Na super. Mir ist mal wieder ein Licht aufgegengen. Eine Selbsterkenntnis, herbeigeführt von außen. Quasi ein „infiltrierter Geistesblitz“: Ich bin keine Trendsetterin! Macht nix.
Mit allen Trends geht es mir folgendermaßen:
Stellt euch mich an einem Bahnhof vor. Praktisch an der Trend-Zug-Einsteige-Station. Es kommt ein „In – ICE“ angebraust. Bis ich realisiere, dass was am Andampfen ist, geschweige denn was er geladen hat, ist er schon wieder weg. Hatte keine Chance zum Aufspringen. Schaue ihm als verschwindenden Punkt in der Ferne nach.
Aha, der hatte Leitern, Blumenampeln … geladen, ist inzwischen bei mir im Kopf angekommen. Könnte ich soetwas gebrauchen oder besser gesagt: Gefällt mir die Ladung überhaupt? Paßt es in mein Leben? Wenn ja, dann gehe ich dem Trend, welcher inzwischen um die Ecke ist, mal langsam nach.
Ich bin zu langsam für diese Welt.
Wenn der Mann und ich in der Fremde unterwegs sind, so mit vier Rädern und Auspuff, und ich hinterm Steuer sitze mit dem lebendigen männlichen Navigationsgerät an meiner Seite, dann läuft die Sache nicht immer reibungslos ab.
Navigator spricht: Da vorne links.
Ich: Wo?
Er: Schon vorbei.
Tja das Ankommen des Gesagten braucht halt seine Zeit 🙂 . Und bin ich ein Einzelfall? Nee, oder?!
Mein Speicherplatz, hirntechnisch, ist begrenzt. Deswegen bin ich nicht mit Instagram, Facebook, … kompatibel. Soviel an Input wie dort geboten wird, passt kapazitätsmäßig leider nicht in meinen kleinen Kopf. Außer die „Birne“ wäre hohl. Oder ich hätte eine Gedanken-, Ideen-, oder Bildabladecloud um`s Köpfchen herumschweben.
Seid herzlich willkommen ihr „Zugverpasser“! Machen wir es uns doch am Bahnhof gemütlich zusammen 🙂

3 Gedanken zu „Mal wieder zu spät

  1. Wie recht du hast. Nur weil die Zahlen rückläufig sind, heißt das ja nicht, dass bloggen/häkeln keinen Spaß mehr macht. Und wenn man den Zug verpasst, sieht man viel mehr von der Welt!

    Herzliche Grüße
    Anne
    Crochet Between Worlds

  2. Habe gerade erst deinen Blog entdeckt, finde deine Beiträge gut und bin deshalb am Durchschmöckern.
    Normalerweise bin ich eine der sog. stillen Leserinnen, versuche mich aber zu bessern und mehr Feedback zu geben, deshalb …
    Ich komm zu dir an den Bahnhof und mach es mir mit dir zusammen gemütlich, bring Tee und was zum Häkeln mit 🙂
    Übrigens habe ich zudem z.B. auch kein Smartphone und brauche kein Whats Dingsdabumsda.
    Liebe Grüße
    Mika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.