Wo Licht ist, ist auch Schatten

Kranz haekeln (2)

Das Bild beschreibt meine Stimmung aufs trefflichste. Heute werde ich ausnahmsweise mal sentimental. Also. Zwei der Töchter treten morgen einen weite, weite Reise gen Asien mit dem Rucksack an. So. Ich freue mich für sie und auch mich erfasst das Fernweh. Sonne, Meer, andere Kultur, Abenteuer… davon hätte ich gern ein Stück ab. Andererseits fällt es schwerer als wie gedacht, die Töchter so in die weite Fremde ziehen zu lassen.
Tja, das Loslassen. Die große Muttiaufgabe 🙂 Die Kinder müssen sich die Welt erobern und das allein. Erfahrungen machen, ohne dass Mutti mit manchem Ratschlag zur Seite steht.  Liebe Leser, sendet viele gute Wünsche für meine Mädels ins Universum (zu meinen 5 Millionen Wünschen 🙂 )

Apropo. Fast vergesse ich im Reisevorbereitungstrubel, dass morgen mein Mandalabuch erscheint. Bei der Sache bin ich entspannt. Da kann ich einfach loslassen und gelassen der Veröffentlichung entgegensehen.
Yeah, ein Teilerfolg bei der Lektion „Loslassen“ 🙂

Kranz haekeln (1)

3 Gedanken zu „Wo Licht ist, ist auch Schatten

  1. Loslassen….manchmal echt schwer!!! Alle guten Wünsche für die Töchter und gute Reise . Ja und zum Buch,habe es bei meinem Buchhändler des Vertrauens für morgen vorbestellt -Freu..😊

  2. Liebe Jutta,
    das muss schwer sein und gleichzeitig würde mich wohl auch das Fernweh packen..
    Eine gute Reise wünsche ich den beiden Mädels ♥
    Liebe Grüße
    Bianca

  3. Loslassen ist schwer…das Schwerste das man als Mama lernen muss. Ich verstehe das gut und wünsche dir die Kraft und den Mut dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.