Prost: Bierdeckel häkeln :-)

Häkeltechnisch denke ich an den Sommer.
Vor meinem geistigen Auge sehe ich schon den bayrischen, blau-weißen Himmel. Die Sonne lacht warm von oben herab und es sitzt sich gut unter Kastanien im Biergarten. Eine Maß Bier gegen den Durst. Eine knusprige Brezn und hauchdünn aufgeschnittenen Emmentaler, gesalzen und gepfeffert gegen den Hunger.
In dieses Bild fügt sich ganz wunderbar mein gehäkelter Bierdeckel ein.

crochet haekeln (4)
crochet haekeln (3)
Und zu Festtagen gibt es vor 12 Uhr noch ein Paar Weißwürste dazu.
Hier eine Lektion in bayrischer Tradition: Die Weißen (Weißwürste) dürfen das Mittagsgeläut nicht mehr erleben! 😉

crochet haekeln (2)
Der Bierkrug ist jetzt noch leer. Befüllt wird er erst, wenn es wieder wärmer wird, mit einem Radler, Dinkelbier, Hellem, Dunklem oder mit einem Lammsbräu Biobier.
Trendsetter können sich auch ein Craftbeer einschenken.

crochet haekeln (5)
Fußballfans, wie zum Beispiel FC-Bayern-Fans können damit ganz euphorisch ihren Spielern zuwinken. Wenn die rote Umrandung durch eine blaue ersetzt wird, dann winken Schalke-, 1860 München-, Darmstadt 98- oder VFL Bochum-Fans ihrem Verein zu 🙂

Ein multifunktionales Tüchlein.

crochet haekeln (1)
crochet haekeln (6)
Wer mit beidem nichts anzufangen weiß, der nutzt es ganz simpel als Untersetzer 🙂

Ein Gedanke zu „Prost: Bierdeckel häkeln :-)

  1. Liebe Jutta,
    ein Bierkrug mit Tupfen und mit passenden Untersetzer- wie g… ist das denn bitte?
    (Entschuldige bitte meine Ausdrucksweise, aber ich liebe deine kreativen Ideen)
    Frohe Ostern und liebe Grüße
    (und in Vorfreude auf das erste kalte Bier im Sommer)
    Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.