Wieder mal Messe oder „Aufschnitt“ für Veganer

Letztes Wochenende war für mich mal wieder Messe angesagt. Eine kleine feine Designmesse in München. Als Besucherin. Im Schlepptau von zweien meiner Töchter und dem Mann und – schön war es. Nicht zu voll, angenehmes Ambiente und stylische Stände. Viel Schmuck, viele Taschen und Klamotten und zum Glück auch viel anderes, denn erstere sind nicht so von Interesse für mich. Auch das ist normal, dass nicht alle Frauen beim Anblick von einer Handtasche hyperventilieren.
Und zum Glücklichmachen braucht mir der Mann keinen Schmuck zu schenken. Eine Packung Geleebananen läßt mich ausrasten 🙂
Mag sich der eine oder andere denken: unverständlich und ungesund! Macht nix 🙂

Hier nun meine absolutes Highlight von dem, was ich gesehen habe:

aufschnitt

Fleischwaren über Fleischwaren und alles textiler Natur, quasi Schinken von der Nähmaschine. Von „Aufschnitt“ aus Berlin. Durfte ihren Stand fofografieren. Eine ungewohnte Situation für mich als „Blogreporterin“.
So eine tolle Idee, gehandmaded in Germany, muss Verbreitung finden. Ich hoffe ihr amüsiert euch genauso dolle wie ich beim Anblick dieser Auslagen. Oder habt ihr schon mal ein Nackenkissen in leckerer Wurstform gesehen. Oder ein Seitenschläferkissen als Schinkenkeule.

aufschnitt (3)
So eine „geräucherte“ Schlafmaske beschert Fleischliebhabern und Veganern eine angenehme Nachtruhe.

aufschnitt (1)
Zum Reinbeißen – echt?
Beim Anblick dieser Weißwurstkette bekam ich Hunger 🙂

aufschnitt (4)
aufschnitt (5)
Für hartgesottene, ein Schweinsfuß.

aufschnitt (7)

Wer mehr über „Aufschnitt“ in Erfahrung bringen will:
Unter www.aufschnitt.net wird euch geholfen.

aufschnitt (2)
Danke an die netten Wurstwarenverkäufer von der Messe. Schön dass ich euch in einem Beitrag verwursten durfte 🙂

Ein Gedanke zu „Wieder mal Messe oder „Aufschnitt“ für Veganer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.