Lagerfeuer und lecker Stockbrot

rezept strockbrot (1)

Das Wetter war am Wochenende ideal um das Abendessen in den Garten zu verlegen. Ohne Teller, ganz „basic“ essen. Einfach einen Hefeteig um einen ausreichend langen Stock (um eine ungewollte Fleischbeilage zu verhindern) wickeln, nah ans Feuer halten und bräunen. Schmeckt sehr lecker mit selbst gemachter Kräuterbutter.
So kommt heute ein Beitrag mit Raritätswert: Ein Rezept! Genauer gesagt ein Stockbrotrezept. Lang bewährt und vielfach verfuttert 🙂
Mit der angegebenen Menge werden fünf Personen gut satt.

Hier das Rezept zum Herunterladen

Zutaten:
1 kg Mehl
2 Würfel frische Hefe oder 2 Beutel Trockenhefe
1 Teelöffel Salz
3-4 Esslöffel Öl
ca. 500 ml lauwarmes Wasser
Nach Geschmack: kleingeschnittenen Knoblauch, Pizzagewürz oder Kümmel oder andere Gewürze

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten. Falls ihr frische Hefe verwendet, diese zuvor in etwas Wasser auflösen. Den Teig ca. eine halbe Stunde „gehen lassen“. Mit 15 Minuten Teigruhezeit hat es bei uns auch schon funktioniert, da der Hunger zu groß war. Längeres Warten war nicht drin 🙂
Den fertigen Teig um eine Stockspitze wickeln nah an die Glut halten, nicht direkt ins Feuer, ansonsten gibt es Kohlebrot. Fertig gebacken (ca.10-15 Minuten Backzeit) wird es direkt vom Stock gegessen.

rezept strockbrot (2)
rezept strockbrot (3)

Hier das Rezept zum Herunterladen

Ein Gedanke zu „Lagerfeuer und lecker Stockbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.