Ich hab mal wieder gemandalat

mandala-haekeln-4

Hab mir doch so ultradünnes Häkelgarn zugelegt. Nun ist daraus was entstanden. Ein Mandala. War eine fiesselige Angelegheit mit der 2er Häkelnadel. In ein volles Farbsortiment konnte ich auch nicht greifen, da ich nur die vier Farben gekauft hatte.
Ist trotzdem sehr nett geworden.

mandala-haekeln-3

Mit feiner Handarbeit wird es in den nächsten Tagen nichts. Hing heute 6 Stunden an einer Tellerschleifmaschine für Parkettböden. Manchmal hatte ich sie im Griff, manchmal sie mich. Wir werden definitiv keine Freunde. Ich wollte nach rechts, sie zog mit Karacho nach links. Meine Arme haben gefühlt um 200% an Muskelmasse zugelegt. Blasen in den Handinnenflächen durch die zeitweise geleistete Gegenwehr. Morgen treffen wir erneut aufeinander. Bei der ganzen Plackerei wäre ein Glas Bier dazwischen ganz gut gewesen. Vielleicht hätte es mir das Einlassen auf das Schleifmonstrum etwas erleichtert.
Ups, darf ich sowas schreiben? Jaaaaa! Manchmal ist Alkohol eine Lösung! Oder ist das jetzt total daneben? Für manche vielleicht, für andere nicht. Allen kann man es nicht recht machen.
Ich schreibe mir gerade eben die Schleifanspannung aus den Muskeln und Gehirnwindungen 🙂
Habe eben meinen Mann gefragt, ob ich zu doof sei, so ein Gerät zu bedienen.
Er meinte, nein und dass die Teile durchaus ein Eigenleben hätten.
Gut! Morgen gibt’s ne Ansage von Mensch zu Maschine und so 🙂

mandala-haekeln-2

Eine Anleitung für das Mandala gibt’s nur in meinem Oberstübchen.
Mal gucken. Vielleicht setz ich mich hin und mach noch eins samt Dokumentation für meine lieben Leserinnen 🙂

mandala-haekeln-1

Ein Gedanke zu „Ich hab mal wieder gemandalat

  1. Hallo Jutta,
    Hand aufs Herz: Unter einer 2er Nadel geht bei mir nichts und eine 2er auch nur im Notfall! Daher bewundere ich die Sorgfalt mit der du dieses fiddelige Garn zu einem bildhübschen Mandala umgewandelt hast!
    Dann mal ab in den Kampf! Ich drücke die Daumen, dass die Tellerschleifmaschine heute etwas fügsamer ist…
    Marjan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.