Noch Weihnachtsgeschenkidee gefällig?


Ich habe eine für euch! Eine eingehäkelte Seife. Hä – warum soll man eine Seife einhäkeln?
Ich sag es euch: Dieses Teil ist genial für Menschen, die sich gern die Hände schmutzig machen. Egal ob beim Buddeln im Garten, beim Hantieren mit diversen Farben oder Lacken, beim Rumschrauben und Reparieren von allerei technischem Gerät. Durch das Umhäkeln mit einer Plastikschnur, bei mir war es Paketschnur aus Kunststoff, erhält die Seife einen rauhen Mantel, mit einem idealen Peelingeffekt. Beim Händewaschen schäumt dezent die Seife durch und das Umhäkelte sorgt zusätzlich für eine rauhe Oberfläche, die dem Schmutz zu Leibe rückt. Ich habe es ausprobiert. Klappt einwandfrei.


Ich habe nämlich erst neulich so ein Teil geschenkt bekommen. Eingestrickt und nicht eingehäkelt. Weil ich es so genial fand, war der Griff zur Häkelnadel unumgänglich.
Hier mein geschenktes Seifenstück:

Da ich es ja gern ein wenig bunt um mich herum habe, wurde das nette Teil mit türkisem Baumwollgarn aufgepeppt. Stäbchen mit der Paketschnur und feste Maschen mit dem Baumwollgarn. Es ist besser so wenig Baumwolle wie möglich zu verwenden, da diese viel länger zum Trocknen braucht.


Stöbert doch mal ein bisschen im Baumarkt nach verhäkelbarem Material. Ihr werdet bestimmt fündig. Zudem habt ihr sicher eueren Spaß, wenn ihr dort nach einem verhäkelbaren Kunststoffgewebe fragt! Am besten einen männlichen Angestellten! Sicher!!

Viel Spaß beim Seife verzieren 🙂

3 Gedanken zu „Noch Weihnachtsgeschenkidee gefällig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.