Ich gebe mir den Freischein für…

…ganz ganz viel Farbe. Alles darf, was mir Freude macht. Und wenn ich Lust hätte, dürfte ich mir die Wände bunt kariert streichen. Habe ja den Farbfreischein.
Farbe macht das Leben bunt. Jawoll 🙂
Auch vor mir mache ich nicht halt. Zur neu erstandenen Lesebrille gab es passenden Lippenstift. Den trag ich auf wann ich will. Zum Buddeln im Garten, zum Rasenmähen, Holzspalten, Keller aufräumen… Ein Anlass dazu ist jederzeit vorhanden: Meine ganz persönliche Freude an bunten Lippen, wann immer es mir gefällt!

 

Auf der Fensterbank hat eine Kombi aus bunt und grün Einzug gehalten. Die farbigen Plastikübertöpfe gab es für ganz wenig Knete im Blumenladen. Super Sache.
Warte darauf, dass alles noch schön erblüht und dann sitze ich stundenlang am Küchentisch und tu‘ Fensterbank gucken.

Bunte Resthuhnbestände von Ostern

Auf dem Küchentisch mein aktuelles Häkeldingens

Aus Restbeständen eine Konservendose umgarnt 😉

Und zu guter Letzt: Borte gekauft, ohne zu wissen für was. Einfach so, weil sie so schön ist. Sie wird ihre Bestimmung schon noch finden. Sicher 🙂

🙂

6 Gedanken zu „Ich gebe mir den Freischein für…

  1. Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider… bunt, bunt, bunt ist alles was ich hab…..
    das fällt mir spontan dazu ein… wunderschön sieht es in deiner Küche/Esszimmer aus… da könnte Frau jetzt spontan einen Kaffee trinken und sich an allem erfreuen…
    sieht nämlich sehr gemütlich bei dir aus…..
    LG Andrea

    1. Hi Janet,
      you don’t have to sign in. All my sites are open for everyone.
      If you do not find something on my website, it is not there.
      Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.