Macht Laune: Wandteller basteln


Wollte ich schon lange und bin nie fündig geworden: Bunte Wandteller.
Da blieb mir nichts anderes übrig als sie selberzumachen. Beim Schlendern durch einen „Billigschuppen“, Ramschladen fielen mir die bunten Plastikteller sofort ins Auge. Genau meine Farben. Kostentechnisch gesehen sehr billig. Eine Packung mit 6 oder 7 Tellern kosten 1 bis 2 Euro. Früher habe ich diese Läden gemieden. Heute bummle ich gern mal durch. Staune über Kurioses, Hässliches. Zu 98% finde ich „Schrott“. Aber aus den verbleibenden 2% lässt sich schon was Nettes zaubern. Wie nun diese Wandteller.






Die jüngste Tochter hat auch mitgemischt auf dem heillos überladenen Tisch. Aus allen möglichen Ecken haben wir Diverses zusammengetragen um in die „Vollen“ greifen zu können. Heißkleber, Sprühkleber, Klebestift, Kraftkleber, normaler Kleber, Tortenspitze aus der Speisekammer, Wolle, gehäkelte „Rumlieger“, Perlengedöns was nie Verwendung fand bis auf Heute, Servietten aus der hintersten Schubladenecke…




Nach dem Motto: Ganz viel und schräg kombinieren, dann wird aus hässlich irgendwann wieder schön. Aber die Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters 😉


Ich bin mit krawumm an die Sache. Hirn ausschalten und loslegen ist meine Devise. Einfach machen und nicht viel überlegen. Es gibt nichts zu verlieren.

Sehr freue ich mich über den „Vogelteller“ mit den goldenen Punkten. So einen kann nur meine Tochter fabrizieren. Geduldig hat sie das Federtier ausgeschnitten und sorgfältig aufgeklebt. Schön! Ich hätte es nicht so gekonnt. Temperamentstechnisch und Geduldsfadenreißend 🙂

So eine Aktion kann ich euch wärmstens empfehlen. Ob Jung oder Alt, jeder hat seinen Spaß. Stellt euch vor, wenn jeder so Diverses mitbringt was für eine tolle Auswahl ihr an Dekomaterial habt!! Tut mal schön gemeinsam basteln. Oder auch nicht 🙂

2 Gedanken zu „Macht Laune: Wandteller basteln

  1. Hallo Jutta!
    Auch wenn die Ergebnisse nicht nach meinem Geschmack sind, so bewundere ich Eure Kreativität und beneide Dich um den Mit-Bastler, den Du hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.