Ein offener Brief an Sandra ;)

Bei meinem letzten Blogbeitrag ( Teilthema Stricken) war ich etwas ratlos, wohin ich den Output ablegen sollte, so kategoriemäßig. Liebe Sandra, du hast mir den Tip gegeben, doch einfach eine neue Untergliederung Themenschwerpunkt „Stricken“ anzulegen.
Ich habe darüber nachgedacht. Aber es ist nicht so einfach, wie es sich anhört.
Stell dir vor, ich hätte eine Freundin, welche sich einen Smothiemaker, so ein Mixding, zugelegt hat. Sie schwärmt in den höchsten Tönen und bietet mir eine Kostprobe des leckeren Getränkes an. Ich bin geschmackstechnisch begeistert und marschiere ganz euphorisch los, um auch so ein Wunderding zu ergattern.
Da steht es dann in der Küche. Griffbereit. Jederzeit kann ich Gemüse und Obst in einen anderen Aggregatszustand überführen. Eine Woche bin ich im Mixfieber, dann sinkt die Temperatur auf den Normalzustand und ich mixe fast nicht mehr und immer weniger und irgendwann gar nicht mehr.
Und dann geschieht ein Wunder! Die Maschine fängt mit mir zu sprechen an. Erst ganz leise lädt sie mich ein, etwas mit ihr zu unternehmen. Ich wimmle sie ab. Oh, das ist mir schon etwas unangenehm. Mit der Zeit hält sie sich mit leisem Vorwurf nicht mehr auf. Ermahnt mich penetrant daran zu denken, wieviel Geld sie doch gekostet hätte! Eine Verschwendung sei es, sie so nutzlos herumstehend ihr Dasein fristen zu lassen. Ob ich denn gar kein Interesse an meiner gesunden Ernährung hätte. Es sei doch nichts dabei mal kurz ein Möhrchen und ein Äpfelchen zu mixen. So undiszipliniert und faul durchs Leben marschieren!
Ich kann sie nicht mehr hören! Ich muss sie zum Schweigen bringen! Für immer mich von ihr trennen. Ich verkaufe sie, völlig herzlos. Ja!
Vielleicht würde die Kategorie „Stricken“ auch mal mit mir zu sprechen anfangen. Erst ganz leise und dann… Vielleicht müsste ich irgendwann meinen Blog schliessen, weil die Vorwürfe von ihr unerträglich würden.
Um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen, eröffne ich keine Kategorie für sie.
Ich denke du kannst mich verstehen, liebe Sandra 🙂

3 Gedanken zu „Ein offener Brief an Sandra ;)

  1. *gg* Klar kann ich dich verstehen, Jutta! Ich hab nämlich mit Stricken auch überhaupt nix am Hut – davon abgesehen, dass ich es gar nicht kann, stelle ich es mir viel zu mühsam vor! Kann daher gut nachvollziehen, dass die Kategorie leicht vereinsamen würde!
    Aber deswegen müsstest du doch nicht deinen ganzen Blog löschen! Erschreck mich nicht so! *hihi* Eine Kategorie ist genauso schnell wieder gelöscht wie erstellt! 😉

    Wünsch dir noch einen schönen Abend und ich widme mich weiter dem Geburtstagskuchen, der morgen erwartet wird! =)
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.