Caribian Sommerschal

In der karibischen Weltenecke war ich noch nicht, doch ich stelle mir die Farben des Meeres so in etwa wie die meines neuen Sommerschals vor.  Naja und der Name macht schon was her. Brauche nur die Überschrift lesen und schon liege ich geistig an einem schönen einsamen Strand. Auf den Palmen wachsen Geleebananen. Die Kokosnüsse sind mit Kokosschnaps gefüllt. Links neben mir 100 Knäuel bunte Wolle und eine Gefriertruhe voll mit Eiscreme.  Zu meiner rechten ein 10 Meter langes Buffet über und über beladen mit einheimischen Köstlichkeiten, die mir alle schmecken. Davon kann ich soviel mampfen und es bleibt nichts, aber gar nichts an den Hüften kleben. Für „stoffwechselverlangsamte Frauen im Wechsel der Gezeiten“ ist das das Höchste! Ja!! In jeder Hand noch ein super fruchtiger Cocktail mit Wums. Der geistige Modus ist auf minimal eingestellt. Es reicht das Rauschen des Meeres.  Meine Füße werden stundenlang massiert, während ich totaly relaxt vor mich hinhäkle. Das muss das Paradies sein oder so.

 

 

 

2 Gedanken zu „Caribian Sommerschal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.