Nicht abschrecken lassen…

…habe ich mich vom Aussehen eines kleinen Häkelheftchens. Hier im ländlichen Bereich ist im Zeitschriftenregal in Bezug auf ansprechende Häkellektüre total tote Hose.
Nur so kleine, vom äußeren her gesehen, richtig altbackene Dinger sind in der Handarbeitssparte zu finden. In der Not werden die auch von mir durchgeblättert. Hauptthema ist das Filethäkeln. Bisher sind sie wieder ins Regal zurückgewandert. Bis auf neulich. Da fand ich einige Deckchen mustertechnisch interessant. In der optischen Darstellung gar nicht meine Welt, aber Potential für eine farbenfrohe Umsetzung war gegeben.

 

 

Auch weiterhin gebe ich den kleinen Heftchen eine Chance. Auch wenn ich neun von zehn sofort wieder zurücklegen muss 😉

 

Euch allen da draußen wünsche ich einen schönen Sonntag 🙂

8 Gedanken zu „Nicht abschrecken lassen…

  1. Mir geht’s genau so, wenn ich beim Zigarettenkaufen manchmal warten muss, stöbere ich gerne ein bisschen bei den Häkelzeitschriften, aber wie du schon sagst: total tote Hose!
    Aber Gott sei Dank gibt’s ja das Internet, wo wir uns umso mehr Ideen und Anregungen holen können! =)
    Früher, vor dem Internet, hab ich die Dinger auch immer in bunt gemacht, aber irgendwann wurde es mir trotzdem langweilig…

    Liebe Grüße nach Bayern,
    Sandra

    1. Ohne Internet wäre man auf dem Land schon ziemlich eindimensional unterwegs 😉
      Liebe Grüße nach Österreich
      Jutta

  2. Bei uns liegen die Handarbeitszeitschriften ganz oben. Man kommt kaum dran. Zum Glück gibt es hier, wenn man dran kommt, ein gutes Sortiment. Da habe ich ja Glück gehabt.
    Gruß aus dem Rheinland
    Hilde

  3. Das einzige, was mich davon abhält, Häkel- und sonstige Hefte zu kaufen ist: Ich halte mich sowieso nie an Vorlangen – da kann ichs auch sein lassen…
    Trotzdem ist dein Häkeldeckchen einfach toll. Nix altbacken, oder öd, sondern lebendig und farbenfroh (wie wirs von dir gewohnst sind)…

    1. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Mandalas häkeln eh nur eine moderne Bezeichnung für Filets sind, damit sich auch junge Leute wieder ans häkeln trauen. 😉

      Ich habe Glück. Ich wohne in der Großstadt und arbeite in der Nähe des Bahnhofs. Die dortige Auswahl im Zeitschriftenhandel ist paradiesisch. Inclusive englischsprachige Magazine. Ich war überrascht, wie viele moderne Zeitschriften es zu diesem eher angestaubten Hobby gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.