Alles Spaghetti

Das runde gelbe Dingens ist ein Kürbis. Man kann den Inhalt gut essen. Etwas zart im Geschmack, aber bei der Zubereitung für eine Überraschung gut. Ihr dürft „Spaghettikürbis“ zu ihm sagen.
Hier nun im gekochten Zustand. Als Ganzes wanderte er, rundherum zuvor mit einer Gabel gepiesackt, für ca. 45 Minuten in den Kochtopf:

Dann habe ich ihn mit dem großen Küchenmesser halbiert:

Die Kerne in die Kompostschüssel wandern lassen und mit einer Gabel die Spaghetti in ihm zum Vorschein gebracht:

 

 

Während das gelbe Oval im Topf vor sich hin geköchelt hat, habe ich:
– eine Zwiebel kleingeschnitten und in der Pfanne in Öl angebrutzelt
– dann eine halbe Dose Kokosmilch zugeführt
– mit Curry, Knoblauch, Salz, Pfeffer,  Bockshornklee und, was die Gewürzschublade sonst noch so hergab, gewürzt

In dieses Sößchen ist nach der Spaghettisierung das Fruchtfleisch gewandert.
Hat sehr lecker geschmeckt!

 

2 Gedanken zu „Alles Spaghetti

  1. Ich LIEBE die Kürbissuppenzeit!
    Von einem Spaghettikürbis habe ich dennoch bislang noch nichts gehört und siehe da, es gab ihn tatsächlich auf dem riesigen Kürbisberg an der Buchloer Straße… Bin schon sehr gespannt darauf, dein Kreativ-Rezept auszuprobieren!!!
    Da ich mich mit allen möglichen Kürbissorten gut eingedeckt habe, die angeboten wurden, möchte ich dir den Mikrowellen-Kürbis ans Herz legen! Der schmeckt auch superlecker! Heute Abend direkt ausprobiert und für köstlich befunden.

    Kürbis köpfen, aushöhlen, Fruchtfleisch mit anderen leckeren Zutaten anbraten, würzen, das Ganze ablöschen (heute mit Sahne), alles wieder zurück in den Kürbis, mit Käse bestreuen, Kürbishut draufsetzen, bei stärkster Stufe 35 min in der Mikrowelle „braten“. Mmmmmmmh!

    Du schreibst immer so fleißig und ich freue mich jedesmal, wenn es wieder was zu gucken und zu lesen gibt!

    Liebe Grüße,
    Karin

    1. Hätte ich eine Mokrowelle dann…
      Ich starte den Versuch einfach im Backofen! Danke
      dir für den Kürbisserviervorschlag 🙂

      Liebe Grüße
      Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.