Wenn Gehäkeltes überlebenswichtig für…

…meine Zimmerpflanzen wird. Quasi „Tatort Fensterbank“.
Also. Weder ich noch mein Mann fressen unsere Fensterbrettbegrünung an. Würde auch doof aussehen: Zwei Erwachsene dicht auf der Fensterbank zusammengezwängt kauernd, in ihrer Mitte ein Blumentopf, an welchem sie an den Blättern knabbern…
Bei unserer Katze ist das normal. Vor allem in den Morgenstunden leidet sie an einem Aufmerksamkeitsdefizit unsererseits. Um sich Gehör äh Geseh von uns Zweibeinern zu verschaffen, beißt sie demonstrativ in diverse Grünpflanzen. Sie signalisiert: Hallöchen, ich wandle schon geraume Zeit durchs Haus und will jetzt aber flotti mit fressbarem Zeug versorgt werden. Aber bitte nicht schon wieder dieses trockene Discounterfutter vom letzten Mal!
Das meiste Grünzeug verkraftet die Attacken ganz gut, aber nicht alle. Eine Orchideenpflanze, welche  ziemlich entkräftet, von einer der Töchter, bei mir  in Pflege gegeben wurde, litt unter den zahnkräftigen Berührungen seitens des Vierbeiners.
Habe ihr ein gehäkeltes sicheres Zuhause verschafft. Ich drücke ihr meine grünen Daumen, gönne ihr Ruhe und hoffe, dass sie sich aus ihrem desolaten Zustand bald auf den Weg der Genesung begibt.

 

 

7 Gedanken zu „Wenn Gehäkeltes überlebenswichtig für…

  1. Liebe Jutta,
    eine tolle Idee! Ich wollte mir auch mal eine Blumenampel mit der Makrameetechnik knoten, aber gehäkelt find‘ ich sie sogar noch viel schöner! Toll umgesetzt!
    Unser Kater würde auch an allem herum fressen, was grün ist. Kürzlich hat er mir den Petersilientopf in der Küche gekillt.
    Liebe Grüße!
    Bianca

    1. Liebe Bianca,
      bei der Makrameetechnik hätte ich wahrscheinlich eher Knoten in den Fingern, als im Werkstück 😉
      Wenn sie nicht so süß wären diese Dinger auf vier Pfoten…
      Liebe Grüße
      Jutta

  2. Meine Katze knabbert zum Glück nur draußen im Garten, aber die Idee mit einer gehäkelten Ampel ist gut. Das Pflänzchen ist hoffentlich – dank Deinem grünen Daumen – bald wieder am aufsteigenden Ast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.