Unnötig

Also. Ich habe besagte Anfertigungskröte geschluckt und jetzt liegt er vor mir, in aller Herrlichkeit – mein Strick-Spüllappen-Prinz.
Naja, perfekt ist er nicht, aber wer ist das schon… Unnötigerweise habe ich ihm zwei Fehler verpaßt und sie, wie ich finde, recht clever kaschiert. Unter total unauffälligem grünen Garn sind sie versteckt – quasi die „grünen Elefanten“ im Spültuch 😉

Also. Uns hat kürzlich ein Magendarminfekt ereilt. Einen nach dem anderen hat er sich gekrallt, unbarmherzig zugeschlagen. Eine intensive Tagesschlacht für jeden, danach war der Käse gegessen – quasi eine Eintagsfliege. Der Mann in der Familie konnte sich nicht wie gewohnt ins Hamsterrad der außerhäusigen Beschäftigung einreihen und brauchte ergo eine Krankschreibung. Nach Schilderung der Symptomatik fragte der Arzt nach einem etwaigen Geschmacks/Geruchsverlust und bot einen PCR-Test an. Tja, den Geschmack an leckerem Essen verliert man schon, wenn es gefühlt nur Sekunden im Körper verbleibt…
Unnötig oder…


 





Handarbeits-Burnout

Sie ist verzwefelt und den Tränen nah. Jutta F. bloggt seit Jahren über ihre Leidenschaft, das Häkeln, und diese wurde ihr zum Verhängnis.
„Es hat doch so harmlos angefangen“, erzählt sie mit zitternder Stimme. Vor neun Jahren griff sie zur Häkelnadel und das Unheil nahm seinen Lauf. „Meine Häkelprojekte machten mir Spaß und gern kaufte ich Wolle“, sagt sie.  Bei einem Päckchen blieb es aber nicht. Überall im Haus ist Wolle verteilt, in der Küche, im Wohnzimmer, Schlafzimmer. Planlos tätigt sie Wollkäufe, ohne Sinn und Verstand, kauft was ihr gefällt. Treibt sie ihre Leidenschaft in den finanziellen Ruin? Ein Ende dieser Odysee ist nicht abzusehen, sie verstrickt sich immer mehr in ihre Obsession. Sie ist süchtig, hängt an der Nadel. „Ich hatte immer das Gefühl, es bliebe bei der Häkelnadel, aber dann griff ich auch noch zu den Stricknadeln…“ bricht es aus ihr heraus. „Die Handarbeit und das Bloggen haben mich zu einem schlechten Menschen gemacht!“ stößt sie reuevoll hervor. Einfach geschrieben habe sie, sich über ihre süchtig machenden Projekte und Lebensanschauungen mit blinder Naivität ausgelassen. Es lastet Schuld auf ihr, denn durch ihr Verhalten zog sie andere mit ins Verderben, trieb unbescholtene Bürger an die Nadel.
Ihre Sucht und radikalen Sichtweisen – wird sie davon loskommen? Nein, sie ist ihren Lastern verfallen 😉

Tja Leute, so funktioniert zur Zeit häufig die Presse 😉

So geht, meiner Meinung nach, guter Journalismus:
Langemann Medien: Faktencheck bei Correctiv


In Bayern treffen…

…sich Montags viele Menschen für den langsam traditionellen „Montagsspaziergang“:

Nachtrag vom 11. Januar: Am gestrigen Montag fanden deutschlandweit an 1586 Orten Spaziergänge statt.


Adelsdorf 18:30 Marktplatz
Affing 18 Uhr Maibaum/Schloss
Aichach 18 Uhr Rathaus
Aindling 19 Uhr Rathaus
Altdorf b. Nbg. 18:30 ev. Stadtkirche
Altenstadt 18 Uhr Rathaus
Altmannstein 17 Uhr Großparkplatz
Altomünster 18 Uhr Marktplatz
Altötting 18:30 Stadtplatz/Rathaus Neuötting
Amberg 19 Uhr Marktplatz
Ansbach 18 Uhr Martin-Luther-Platz
Aschaffenburg 18 Uhr Innenstadt
Aschau/Chiemgau 19 Uhr Rathaus
Aschheim 18 Uhr Rathaus
Au in der Hallertau 18 Uhr Rathaus
Augsburg 18 Uhr Rathaus
Babenhausen 18 Uhr Rathaus
Bad Abbach 18 Uhr Rathaus
Bad Aibling 19 Uhr Rathaus
Bad Brückenau 18 Uhr neues Rathaus
Bad Endorf 19 Uhr Rathaus
Bad Feilnbach 18 Uhr Rathaus
Bad Kohlgrub 18 Uhr gegenüber Apotheke/Weihnachtsbaum
Bad Neustadt Saale 18 Uhr Rathaus
Bad Reichenhall 17 Uhr Rathausplatz
Bad Rodach 18 Uhr Rathaus
Bad Staffelstein 18 Uhr Marktplatz
Bad Tölz 18:30 Rathaus
Bad Windsheim 19 Uhr Marktplatz
Bad Wörishofen 18 Uhr Kurhaus
Bamberg 18 Uhr gegenüber Bahnhof
Barbing 18 Uhr Rathaus
Bayreuth 19 Uhr Opernhaus
Beilngries 18 Uhr Hauptstr. Kirchplatz
Berching 18 Uhr Realschule
Bobingen 18 Uhr Rathaus
Bruckmühl 19 Uhr Altes Rathaus
Buchloe 18 Uhr Rathaus
Burghausen 18 Uhr Konradkirche
Burgkunstadt 18 Uhr Rathaus
Burglengenfeld 19 Uhr Rathaus
Cadolzburg 18 Uhr Rathaus
Cham 18 Uhr Parkplatz Florian-Geyer-Brücke
Coburg 18 Uhr Rathaus
Dachau 19 Uhr Schrannenplatz Jakobskirche
Deggendorf 18 Uhr Oberer Stadtplatz
Dießen Ammersee 18 Uhr Untermüller-Platz
Dingolfing 18 Uhr Parkplatz Expert
Dinkelsbühl 19 Uhr hinter Rathaus
Dinkelscherben 18 Uhr Rathaus
Dorfen 18 Uhr Marktkirche
Ebermannstadt 19 Uhr Marktplatz/Krippe
Ebersberg 19 Uhr Marienplatz
Eckental 19 Uhr Rathaus
Eggenfelden 18 Uhr Stadtplatz
Eggstädt 19 Uhr Rathaus
Erding 19 Uhr Schrannenplatz
Ergoldsbach 18 Uhr Netto
Erlangen 18:30 Rathaus
Eurasburg 20 Uhr Rewe/Rathaus
Feldkirchen/München 18 Uhr Rathaus
Feldkirchen-Westerham 19 Uhr Rathaus
Feucht 19 Uhr Brunnen Altdorfer Str.
Feuchtwangen 18 Uhr Kirchplatz
Fischbach 18 Uhr Marktplatz
Flintsbach/Inn 19 Uhr Rathaus
Forchheim 18 Uhr Rathaus
Freising 18:30 Marienplatz
Freilassing 18 Uhr Rathaus
Freystadt 17 Uhr Rathaus
Friedberg 19 Uhr Marienplatz
Fürstenfeldbruck 18 Uhr Volksfestplatz
Fürth 19 Uhr Waagplatz
Füssen 18 Uhr Rathaus
Garching 18 Uhr Rathaus
Garmisch 18:30 R.-Strauss-Platz
Gauting 18 Uhr Rathaus
Geisenhausen 19 Uhr Marktplatz
Geretsried 18:30 Schulzentrum/Stadtbücherei
Germering 18 Uhr Rathaus
Gersthofen 18 Uhr Rathaus
Gilching 18 Uhr Rathaus
Grafenwöhr 18 Uhr Rathaus
Grafing 18 Uhr Marktplatz
Grafrath 18:30 Rathaus
Grassau 18 Uhr Rathaus
Greding 17 Uhr Rathaus
Großostheim 18 Uhr Marktplatz
Gröbenzell 18 Uhr Rathaus
Gundelfingen 18 Uhr Kriegerdenkmal
Gunzenhausen 19 Uhr Glockenturm
Günzburg 17:30 Rathaus
Haag 18 Uhr Marktplatz
Haar 18 Uhr Rathaus
Hammelburg 18 Uhr Marktplatz
Hassfurt 18 Uhr Marktplatz
Hemhofen 18:30 Rathaus
Heroldsberg 19 Uhr Rathaus
Herrsching/Ammersee 18 Uhr Gemeinde/Bahnhofstraße
Hersbruck 18:30 Hirschbrunnen Markt
Herzogenaurach 19 Uhr Marktplatz
Hof 18 Uhr Rathaus
Holzkirchen 19 Uhr Marktplatz
Illertissen 18 Uhr Rathaus
Ingolstadt 18 Uhr Paradeplatz
Immenstadt 18 Uhr Marienplatz
Ismaning 18 Uhr Kirchplatz
Karlsfeld 18 Uhr Rathaus
Kaufbeuren 19 Uhr Neuer Markt
Kempten 18 Uhr Hildegardsplatz
Kiefersfelden 18 Uhr Rathaus
Kitzingen 18 Uhr Marktplatz
Kleinwallstadt 18 Uhr Rathaus
Kolbermoor 19 Uhr Rathaus
Kronach 18 Uhr Rathaus
Krumbach 18 Uhr Rathaus
Kühbach/Aichach 19 Uhr Rathaus
Kulmbach 18 Uhr Marktplatz
Landsberg/Lech 18 Uhr Rathaus
Landshut 18 Uhr Ländtor
Laufen 18 Uhr Rathaus
Lenggries 18:30 Tourist-Info Fritz
Lichtenfels 18 Uhr Marktplatz
Lindau 18 Uhr Altes Rathaus
Lohr/Main 18 Uhr Rathaus
Ludwigsstadt 18 Uhr Rathaus
Mainburg 19 Uhr bei Betten Haimerl
Mammendorf 18 Uhr Rathaus
Manching 18 Uhr Rathaus
Marktheidenfeld 18:30 Lohgraben
Marktoberdorf 19 Uhr Marktplatz
Markt Indersdorf 18 Uhr Marktplatz
Markt Schwaben 18 Uhr Marktplatz
Marktl/Inn 19 Uhr Rathaus
Meitingen 19 Uhr Rathaus
Memmingen 18 Uhr Schrannenplatz
Mering 18 Uhr Rathaus
Michelau 18 Uhr Rathaus
Miesbach 19 Uhr Rathaus
Miltenberg 18 Uhr Engelsplatz
Mindelheim 18 Uhr am Brunnen
Mintraching 18 Uhr Rathaus
Mitterteich 18 Uhr Mariensäule
Moosburg/Isar 18:30 Rathaus
Murnau 16:30 Rathaus
Mühldorf am Inn 18 Uhr Stadtplatz/Brunnen
Mühlhausen 19 Uhr Untermarkt
München 18 Uhr Marienplatz
München/Pasing 18 Uhr Rathaus
Naila 18:30 Rathaus
Neuburg/Donau 19 Uhr Spitalplatz
Neubiberg 18:30 Rathaus
Neufahrn b. Freising 19 Uhr Marktplatz
Neufahrn 18:30 vor der Gemeinde
Neumarkt/Oberpfalz 18 Uhr Marktstr. Rathaus
Neumarkt-St.Veit 18 Uhr Bahnhof
Neuried 19 Uhr Marktplatz
Neusäß 19 Uhr Rathaus
Neustadt/Aisch 19 Uhr Marktplatz
Neustadt/Donau 19 Uhr Rathaus
Niedernberg 18 Uhr Dorfplatz
Nördlingen 19 Uhr Rathaus
Nürnberg 18:30 Uhr Meistersingerhalle
Oberammergau 19 Uhr Rathaus
Oberhaching 19 Uhr Stefanien-/Bahnhofstraße
Obertraubling 18 Uhr Rathaus
Obing 18:30 Rathaus
Ottobrunn 18 Uhr Rathaus
Ottobeuren 18 Uhr Marktplatz
Parsberg 18 Uhr Busbahnhof, Gymnasium
Passau 18 Uhr Klostergarten
Paunzhausen 19 Uhr Rathaus
Pfaffenhofen/Ilm 18 Uhr Rathausplatz
Penzberg 18:30 Rathaus
Pfronten 19 Uhr Leonhardsplatz
Poing 18 Uhr Marktplatz
Pöttmes 19 Uhr Marktplatz
Pressath 18 Uhr Stadtpark
Prien/Chiemsee 19 Uhr Rathaus
Puchheim 18 Uhr Rathaus
Raubling 19 Uhr Parkplatz Rathaus
Regen 18 Uhr Stadtplatz
Regensburg 18 Uhr altes Rathaus
Regenstauf 18 Uhr Schwandorfer Str. Brücke
Reichertshofen 18 Uhr Rathaus
Riedenburg 18 Uhr Grossparkplatz
Rohrbach Ilm 18 Uhr Parkplatz Centro
Rothenburg Tauber 18 Uhr Markt
Rosenheim 18:45 Rathaus
Roth 18:15 Altstadt Marktplatz
Rottenburg 19 Uhr Busbahnhof
Rudelzhausen 19 Uhr Rathaus
Sauerlach 19 Uhr Marktplatz
Schongau 17 Uhr Marienplatz
Schierling 19 Uhr Rathaus
Schöllnach 18 Uhr Rathaus
Schrobenhausen 19 Uhr Lenbach Lounge
Schwabach 18 Uhr Martin-Luther-Platz
Schwabmünchen 19 Uhr Rathaus
Schwandorf 18 Uhr Marktplatz
Schweinfurt 18 Uhr Marktplatz
Siegsdorf 19 Uhr Rathaus
Simbach/Inn 19:30 Stadtplatz
Sonthofen 18 Uhr Landratsamt
Stadtbergen 18 Uhr Rathaus
Starnberg 18 Uhr Tanne/Kirchplatz
Straubing 18 Uhr Rathaus
Sulzbach/Main 18 Uhr Rathaus
Sulzbach-Rosenberg 17 Uhr Rathaus
Teisendorf 19 Uhr Rathaus
Tirschenreuth 18 Uhr Marktplatz
Tittmonning 18 Uhr Rathaus
Töging/Inn 18 Rathaus
Traunreut 18 Uhr Rathaus
Traunstein 18 Uhr Rathaus
Trostberg 18 Uhr Rathaus
Uffenheim 19 Uhr Spitalkirche
Unterhaching 19 Uhr Rathaus
Unterschleißheim 18 Uhr Rathausplatz
Velden/Vils 19:30 Haltestelle Brauerstr./Pflastersiedlung
Viechtach 18 Uhr Marktplatz
Vilsbiburg 19 Uhr Rathaus
Vilshofen 18 Uhr Rathaus
Vohburg 18 Uhr Stadtplatz
Vöhringen 18:30 Rathaus
Volkach 18 Uhr Marktplatz
Waging/See 17 Uhr Rathaus
Waischenfeld 19 Uhr Rathaus
Waldkirchen 18 Uhr Stadtplatz
Waldkraiburg 18 Uhr gegenüber/Rathaus
Waldmünchen 19 Uhr Jahnplatz
Wartenberg 19 Uhr Marktplatz
Wasserburg/Inn 18 Uhr Hofstatt
Weiden 18 Uhr neues Rathaus
Weilheim 18:30 Rathaus
Weißenhorn 18 Uhr Rathaus
Wemding 18 Uhr Marktplatz
Wertingen 19 Uhr Rathaus
Wiesentheid 18 Uhr Marktplatz
Wolfratshausen 18:30 Kirche Nantwein
Wolnzach 19 Uhr Rathaus
Wörth/Isar 18 Uhr Edeka Wörth
Würzburg 18 Uhr Marktplatz
Zeil/Main 18 Uhr Marktplatz
Zirndorf 18 Uhr Rathaus

 

 

 

Es ist alles gesagt

Es ist alles gesagt – jetzt hilft nur noch handeln
Im obigen Link findet ihr, meiner Meinung nach, die derzeitige Situation treffend beschrieben.

„protestkarte.de“ – hier findest du Termine an denen du teilnehmen kannst (Spaziergänge…) wenn du willst.

Nachtrag: Tausende von Menschen in Rosenheim (Bayern) auf der Straße. Ich schätze mindesten 4000 Spaziergänger – ein grandioses, überwältigendes Gefühl dabei zu sein.



Tapetenwechsel

Tut der Seele gut und bringt andere Gedanken 🙂
Tue nebenbei auch was für meine Gesundheit und bewege mich ausgiebig an der frischen Luft, wie beispielsweise morgen um 16 Uhr in Rosenheim. Freu mich drauf, denn es werden viele sein, die den gleichen Gedanken haben.
Es liegt was in der Luft, der Spaziergeh-Virus 😉









Nicht der Weg…

Keine Sorge, in diesem Beitrag schreibe ich nicht „schon wieder“ über den gesundheitlichen Wert des Spazierens in heutigen Zeiten 😉 Nein, ich will sagen, dass nicht der Weg sondern das Ziel das Ziel ist. Da muss man fast um zwei Ecken denken.
Ich bin an einer vermaledeiten Strickarbeit dran, brech mir fast die Finger dabei ab. Etwas frustriert lege ich die Arbeit nach gefühlt stundenlangem Werkeln daran zur Seite, um festzustellen, dass der Stricklappen nur um Millimeter größer geworden ist. Dieses Muster ist die Hölle, sieht aber sehr, sehr niedlich aus. Immer wieder bin ich versucht das Teil in die Tonne zu kloppen, aaaaaber wenn es doch mal fertig ist, verspricht es viel Freude.
Ich schlucke die Kröte, um einen Putzlappenprinzen zu erhalten.
Die Handarbeitssituation lässt sich eins zu eins auf das aktuelle Leben übertragen – ich mach das Beste draus und bleib dran 😉
So, Themenwechsel. Ich kann im Januar schon etwas im Garten ansäen – Hurra! Ich kenne das Gemüse nicht, noch nie gegessen. Vom Aussehen her verspricht die Kerbelrübe nicht viel, aber es zählen die inneren Werte. Es ist durchaus möglich, dass sie scheiß… schmeckt – egal! Ich freu mich an der ersten gärtnerischen Tätigkeit und lass mich in ein paar Monaten vom hoffentlich gut wachsenden Endprodukt überraschen 🙂